ADI-8 DS Mk III
  • 8-Kanal 192 kHz High End
  • AES/EBU, ADAT, AD/DA Wandler
ADI-8 DS Mk III
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Audio Wandler

mehr Informationen

RME ADI-8 DS Mk III

ADI-8 DS Mk III

Überblick

Ausstattung

  • 8 x Analog I/O (bis zu +24 dBu)
  • 4 x AES/EBU I/O (8 Kanäle @ 192 kHz)
  • 2 x ADAT I/O (SMUX und SMUX4)
  • Word Clock I/O

Der ADI-8 DS Mk III ist ein 8-Kanal Hi-End AD- und DA-Konverter in Referenz-Qualität. In einem Standard 19" Gehäuse mit 1 HE Höhe bietet das Gerät zahlreiche außergewöhnliche Merkmale wie Intelligent Clock Control (ICC) Intelligent Clock Control (ICC)
Die konsequente Weiterentwicklung unserer einmaligen SyncCheck- und AutoSync-Technologie findet sich in der neuen Intelligent Clock Control. Das Gerät zeigt mit Hilfe blinkender LEDs jeden Clock-Status nicht nur eindeutig an, sondern hält auch bei Ausfall der Clockquelle die zuletzt als gültig erkannte Eingangsfrequenz. Damit bieten RME-Interfaces trotz zahlreicher digitaler Eingänge einen kinderleichten Umgang mit den zur Verfügung stehenden Clocks, sowie eine bestmögliche Unterstützung beim korrekten Clock-Setup.
, SyncCheck SyncCheck
Bei der gleichzeitigen Nutzung mehrerer digitaler Quellen ist es nicht nur wichtig, dass jeder Eingang sauber gelockt ist. Vielmehr müssen die Signale untereinander unbedingt synchron sein, sonst treten Aussetzer und Knackser auf.
RMEs exklusives SyncCheck prüft die Synchronität der Eingangssignale untereinander. Im Clock Mode Master wird die Synchronität zur internen Clock geprüft. Dieses weltweit einmalige Verfahren erleichtert die Fehlersuche enorm, der aktuelle Zustand wird pro Eingang im Settingsdialog in Klartext ausgegeben.
™, SteadyClock™, vier Hardware-Referenzpegel bis zu +24 dBu, AES/EBU und ADAT I/O mit bis zu 192 kHz 192 kHz Samplefrequenz, sowie einen digitalen Patch Mode.

Top

Merkmale

ADI-8 DS Mk III

RMEs ADI-8 DS Mk III ist ein 8-kanaliger High-End AD/DA-Wandler und digitaler Format-Konverter mit unübertroffener Funktionsvielfalt. Das Gerät vereint exzellente analoge Schaltungstechnik mit überragenden Low Latency AD/DA-Wandlern der neuesten Generation, und bietet im Zusammenspiel mit der integrierten SteadyClock eine AD- und DA-Wandlung auf allerhöchstem Niveau.

Der ADI-8 DS Mk III bietet auf nur einer HE eine aussergewöhnliche Ausstattung, inklusive vier Hardware-Referenzpegel bis zu +24 dBu, AES/EBU und ADAT I/O mit bis zu 192 kHz 192 kHz Samplefrequenz, sowie einen umfassenden digitalen Patch Mode.

Das Gerät verwendet einen komplett symmetrischen Signalpfad, der sowohl eine unvergleichliche Sound-Qualität, als auch einen herausragend niedrigen Klirrfaktor, sowie höchsten Rauschabstand in allen Pegelbereichen garantiert. Um den vollen Dynamikumfang in allen Pegelbereichen zu erreichen, benutzt der ADI-8 DS Mk III diskrete, elektronisch geschaltete Verstärkungsstufen, so dass keinerlei weiteren Geräusche und/oder Verzerrungen in den Audiopfad gelangen können.

Hochentwickelte AD/DA Wandler liefern Samplefrequenzen bis 192 kHz mit einem Signal-Rausch-Verhältnis von 120 dBA. RME's einzigartige Clock-Technologie und Jitternunterdrückung erweitern die Liste der Merkmale, welche die bestmögliche Klangqualität gewährleistet - unabhängig von der Qualität des Ausgangs-Clock-Signals.

Als Wandler kommen AD/DA-Wandler der neuesten Generation mit bis zu 192 kHz Samplefrequenz, bei Rauschabständen von 120 dBA, zum Einsatz.

Selbstverständlich wurden auch andere bewährte RME-Technologien wie Intelligent Clock Control (ICC) Intelligent Clock Control (ICC)
Die konsequente Weiterentwicklung unserer einmaligen SyncCheck- und AutoSync-Technologie findet sich in der neuen Intelligent Clock Control. Das Gerät zeigt mit Hilfe blinkender LEDs jeden Clock-Status nicht nur eindeutig an, sondern hält auch bei Ausfall der Clockquelle die zuletzt als gültig erkannte Eingangsfrequenz. Damit bieten RME-Interfaces trotz zahlreicher digitaler Eingänge einen kinderleichten Umgang mit den zur Verfügung stehenden Clocks, sowie eine bestmögliche Unterstützung beim korrekten Clock-Setup.
, SyncCheck SyncCheck
Bei der gleichzeitigen Nutzung mehrerer digitaler Quellen ist es nicht nur wichtig, dass jeder Eingang sauber gelockt ist. Vielmehr müssen die Signale untereinander unbedingt synchron sein, sonst treten Aussetzer und Knackser auf.
RMEs exklusives SyncCheck prüft die Synchronität der Eingangssignale untereinander. Im Clock Mode Master wird die Synchronität zur internen Clock geprüft. Dieses weltweit einmalige Verfahren erleichtert die Fehlersuche enorm, der aktuelle Zustand wird pro Eingang im Settingsdialog in Klartext ausgegeben.
™ und SyncAlign SyncAlign
SyncAlign umfasst ein ganzes Bündel an Techniken, die absolute Fehlerfreiheit in Bezug auf Zeit und Kanäle garantieren. Die ADI-Serie wird NIEMALS Kanäle vertauschen, weder im Stereo noch im Multikanal Betrieb. Alle Kanäle sind immer auf's Sample genau synchron, egal was Sie mit den Geräten machen oder welches Signal sie ihnen zuführen.
SyncAlign kontrolliert außerdem das zeitliche Verhalten der Kanäle untereinander. Egal wie viele aktiv sind, sie sind immer auf das Sample genau synchron.
™ integriert.

Das speziell für den ADI-8 DS Mk III entwickelte, interne Hi-Performance Schaltnetzteil arbeitet im Bereich 100 V bis 240 V AC. Es ist kurzschlusssicher, besitzt ein integriertes Netzfilter, regelt Netz-Spannungsschwankungen vollständig aus, und unterdrückt Netzstörungen..

Analoge Ausgänge. Der ADI-8 DS Mk III besitzt separate Verstärkerstufen für Klinken- und D-Sub-Ausgänge. Die servosymmetrischen Klinkenausgänge arbeiten bis zu +21 dBu. Ist +24 dBu ausgewählt, liefern die symmetrischen D-Sub-Anschlüsse den höheren Output, während die Klinkenanschlüsse bei +19 dBu bleiben.

2 ADAT Ein- und Ausgänge unterstützen bis zu 8 Kanäle bei 96 kHz (S/MUX) und 4 Kanäle bei 192 kHz (S/MUX). Ein 25-Pin AES/EBU Interface beinhaltet 8 Kanäle bei 192 kHz. Sämtliche Ausgänge können gleichzeitig benutzt werden, z.B. analog (symmetrisch Klinke und/oder D-Sub), ADAT, AES/EBU.

Analoge Eingänge. Der ADI-8 DS Mk III besitzt Anschlüsse in den Formaten Klinke und D-Sub. Beide Eingänge arbeiten servosymmetrisch und akzeptieren Pegel bis zu +24 dBu.

Digital Patch Mode. Ein digitales Steckfeld mit freier Wahl von Quelle und Ziel erlaubt die Wandlung von ADAT zu AES oder AES zu ADAT, auch simultan überkreuz, das Weiterreichen von ADAT zu ADAT mit analogem Mithören, und vieles mehr. Die ADAT-Ausgänge bieten auch einen Kopiermodus für den parallelen Anschluss zweier Geräte. Diese vielseitigen und einfach bedienbaren Möglichkeiten ergänzen die herausragende Wandlerqualität in idealer Weise.

Technische Daten

Eingang AD: 6,3 mm Stereoklinke und 25 pol. D-Sub, servosymmetrisch, komplett symmetrischer Signalpfad

Ausgang AD: 4 x AES/EBU, 2 x ADAT optical

Eingang DA: 4 x AES/EBU, 2 x ADAT optical

Ausgang DA: 6,3 mm Stereoklinke servosymmetrisch bis +21 dBu. 25 pol. D-Sub, symmetrisch bis +24 dBu

Dynamik AD: 119 dBA

THD AD: < -110 dB (< 0,00032 %)

THD+N AD: < -104 dB (< 0,00063 %)

Übersprechdämpfung AD: > 110 dB

Dynamik DA: 120 dBA unmuted

THD DA: < -104 dB (< 0,00063 %)

THD+N DA: < -102 dB (< 0,0008 %)

Übersprechdämpfung DA: > 110 dB

Eingangspegel für 0 dBFS: +24 dBu, +19 dBu, +13 dBu, +4,2 dBu

Ausgangspegel für 0 dBFS: +24 dBu, +19 dBu, +13 dBu, +4,2 dBu

Ein- und Ausgangspegel für 0 dBFS @ -10 dBV: +2 dBV

Samplefrequenz: 44,1, 48, 88,2 , 96, 176,4, 192 kHz, variabel (Sync/Wordclock)

Frequenzgang AD/DA -0,1 dB: 10 Hz - 23,2 kHz (sf 48 kHz)

Frequenzgang AD/DA -0,5 dB: < 5 Hz - 43,0 kHz (sf 96 kHz)

Frequenzgang AD/DA -1 dB: < 5 Hz - 85,0 kHz (sf 192 kHz)

Stromversorgung: Internes Schaltnetzteil, 100 V-240 V AC

ADI-8 DS Mk III

Top