Project Hammerfall: Treiber für Mac OS 9.x

Ȇbersicht Mac OS

RMEs Mac-Treiber für die Hammerfall bringt volle ASIO Performance auf den Mac. Er bietet viele überzeugende Merkmale, vom übersichtlichen Settingsdialog bis zur Sample-genauen Synchronisation via ASIO 2.0.

Der Hammerfall Treiber ist ein reiner ASIO 2.0 Treiber mit aussergewöhnlicher Performance. Die Konfiguration von DIGI96 Serie und Hammerfall geschieht über einen gemeinsamen Settingsdialog, der bis zu 4 Karten beider Serien verwalten kann.

Aktueller ASIO 2.0 Treiber ist die Version 1.61. (8.01.2003)

Ausführliche Informationen zur Installation sowie zur Soft- und Hardware Kompatibilität finden Sie hier.

Der Hammerfall Settings Dialog

Der übersichtliche, klar gegliederte Aufbau und die einzigartigen, informativen Statusfenster für Eingangssignal, Clock Modi, Samplefrequenz und Time Code machen den Umgang mit der Hammerfall zum reinsten Vergnügen. Mit einem einfachen Mausklick steht Ihnen die volle Leistungsfähigkeit der Karte zur Verfügung.

Bei einer Karte mit mehreren digitalen Eingängen ist es besonders wichtig, nicht nur über die Lock-Zustände, sondern auch über die Synchronität der eingehenden Signale informiert zu sein. RMEs exklusives SyncCheck prüft alle Eingänge und gibt das Ergebnis in Klartext aus. Eine Anzeige des Time Code vom ADAT Sync-In Anschluss dient zur Kontrolle des eingehenden Sync-Signales.

ASIO 2.0 Support

Die DIGI9636/52 bietet 'ASIO Direct Monitoring'. Bitte beachten Sie, dass weder Routing noch Pan unterstützt wird. Das Eingangssignal wird daher in diesem Modus immer nur innerhalb des gleichen Kanals durchgeschliffen, eventuelle andere Einstellungen im VST-Mixer sind unwirksam.

Spezielle Kartenversion

Die Hammerfall Serie bietet dank ihres 'ASIO in Hardware' Designs mit 0% CPU-Belastung die derzeit höchste Performance. Alle für den PC entworfene Hardware erfordert auf dem Mac jedoch eine Umsortierung der Datenbits (Little/Big Endian Format). Darum kümmert sich normalerweise der Prozessor, der spezielle Routinen für diesen Vorgang enthält, und das Umsortieren mit sehr geringer CPU-Belastung ausführen kann. Wir waren jedoch nicht bereit auf dem Mac auf unser 0% CPU-Prinzip zu verzichten. Zur Erzielung maximaler Performance wurde daher eine spezielle Mac-Version entwickelt, welche nativ mit dem Power Macintosh zusammenarbeitet. Zu erkennen ist sie an einem Aufkleber auf dem EPROM mit der Beschriftung 'M52' (Mac 9652) beziehungsweise 'M36' (Mac 9636).
 

Hauptseite    News    AD/DA-Wandler    Digitalkarten    MADI Serie     DIGICheck    Mic Preamps
Zubehör    Support    RME Newsgroup    Rund um RME    Bezugsquellen    Downloads    Links

Copyright 2002 RME. Alle Rechte vorbehalten. RME ist ein eingetragenes Markenzeichen.
Diese Website enthält Namen und Marken anderer Firmen