DIGI96® Serie: Treiber für Mac OS 9.x

Ȇbersicht Mac OS

Übersicht

Der Kombitreiber der DIGI96 Serie bringt die DIGI96 Serie auf dem Mac auf den gleichen Stand wie unter Windows, vom ASIO Settingsdialog über umschaltbare Latenzen bis zur sauberen Mehrkartenunterstützung. Da Soundmanager und ASIO als ein gemeinsamer Treiber konzipiert wurden muss bei wechselnder Nutzung der Rechner nicht neu gebootet werden.

Der Treiber Version 1.6 unterstützt Sound Manager und ASIO 2.0. (18.07.01)

Ausführliche Informationen zur Installation sowie zur Soft- und Hardware Kompatibilität finden Sie hier.

Dialogboxen der DIGI96 Serie im Mac

Im Kontrollfeld Sound, Sound In, aktivieren Sie die gewünschte Karte der DIGI96 Serie als Aufnahmequelle. 'Options' hat keine Funktion.

Diese Einstellung gilt nur für Sound Manager.

Dank RME DIGI Settings lassen sich alle Funktionen der Karte komfortabel und Übersichtlich einstellen.

'Input' schaltet auf den gewünschten Eingang um, 'Output' steuert das Monitor-Verhalten bei Aufnahme (Automatic: nur bei Aufnahme, Input: immer außer bei Wiedergabe, Play only: nie), und 'Output Format' bestimmt das digitale Ausgangsformat.

Die Anzeige der Samplefrequenz bietet eine nützliche Kontrolle, insbesondere ob am gewählten Eingang überhaupt ein Signal anliegt, und welche Samplefrequenz es besitzt.

Einstellungen in RME DIGI Settings gelten für Sound Manager und ASIO.

Im Kontrollfeld Sound, Sound Out, aktivieren Sie die gewünschte Karte der DIGI96 Serie als Wiedergabegerät, und stellen - falls erforderlich - die gewünschte Samplefrequenz ein.

Diese Einstellung gilt nur für Sound Manager.

ASIO 2.0 Support

Die DIGI96 Serie bietet ASIO Direct Monitoring als Teil des ASIO 2.0 Standards. Bitte beachten Sie, dass weder Routing noch Pan unterstützt wird. Das Eingangssignal wird daher in diesem Modus immer nur innerhalb des gleichen Kanals durchgeschliffen, eventuelle andere Einstellungen im VST-Mixer sind unwirksam.

Sound Manager und ADAT

Die DIGI96 Serie erlaubt eine Nutzung des ADAT optical Ein- und Ausganges auch im Betrieb mit normalen Stereo-Programmen und dem Sound Manager. Ein ADAT Eingangssignal wird automatisch erkannt und die Kanäle 1-2 zur den Sound Manager nutzenden Software weitergeleitet. Zur Ausgabe der Daten des Sound Managers über den ADAT optical Ausgang aktivieren Sie einfach den Button 'Force Adat'.
 

Hauptseite    News    AD/DA-Wandler    Digitalkarten    MADI Serie     DIGICheck    Mic Preamps
Zubehör    Support    RME Newsgroup    Rund um RME    Bezugsquellen    Downloads    Links

Copyright 2002 RME. Alle Rechte vorbehalten. RME ist ein eingetragenes Markenzeichen.
Diese Website enthält Namen und Marken anderer Firmen