ALSA Linux Treiber für RME Digital Audio Karten

Ȇbersicht Linux Treiber

Das Projekt Advanced Linux Sound Architecture, kurz ALSA, wurde 1998 von Jaroslav Kysela gegründet. Es soll eine kostenlose Unterstützung aktueller Soundkarten ermöglichen. ALSAs Flexibilität macht vor echten Profikarten nicht Halt und erlaubt erstmals vollständigen Mehrkanalbetrieb mit 24 Bit/96 kHz und sehr geringer Latenzzeit, bei vernachlässigbarer CPU-Belastung.

Ende 1999 wurde der deutsche Linux Distributor SuSE als Sponsor gewonnen. Damit stehen die finanziellen und logistischen Mittel bereit, ALSA weiter voranzutreiben und in den offiziellen Linux Kernel zu integrieren. Einen Überblick über ALSA gewährt der Online-Artikel
Neue Klänge der Zeitschrift iX.

Hammerfall unter Linux

Seit Januar 2000 enthält ALSA eine vollwertige Unterstützung der RME Hammerfall und Hammerfall Light (ausser ADAT Sync). Damit ist die RME Hammerfall die erste professionelle Digital Audio Karte überhaupt, welche unter Linux uneingeschränkt volle Kanalzahl und Auflösung zur Verfügung stellt. Das performante Treiber-Konzept erlaubt einen Einsatz auf üblichen PCs bei 20 ms Latenz und voller Kanalzahl mit einer CPU-Last zwischen 2 und 5%.

Zweifellos wird mit Hilfe der Hammerfall in der nächsten Zeit intensiv an Mehrspurapplikationen für Linux gearbeitet werden. Bekannt sind schon mehrere native Projekte, welche die Karte direkt ansprechen und so vollkommen neue Möglichkeiten unter Echtzeit-Anwendungen (jMAX von IRCAM, pd von Miller Puckett) und auch anderen Rechnersystemen (Dec-Alpha) erlauben.

Die Hammerfall durchbricht damit unter Linux das leidige Henne-Ei Prinzip: Keine amtliche Hardware/Treiber, keine professionelle Software... RME ist stolz an diesem ersten Schritt in Richtung professionellen Einsatzes einen entscheidenden Anteil geleistet zu haben. Aufgeschreckt vom unerwarteten Hammerfall-Support haben die ersten Mitbewerber inzwischen nachgezogen, Treiber für weitere Karten/Chips des professionellen Marktes sind in Arbeit. Damit darf die Hammerfall nicht nur als Durchbruch für professionelles Recording im Linux-Markt, sondern auch als Wegbereiter desselben bezeichnet werden.

Wo gibt es was

Applikationen mit ALSA Support

Inzwischen gibt es eine Reihe von nativen ALSA Applikationen.

Nebenstehendes Bild zeigt den ALSAPlayer, einen Audio Player für verschiedene Dateiformate von MP3 bis WAV.

Weitere Applikationen finden sich auf der ALSA Website und der ALSA FAQ.

Eine allgemeine Übersicht über Linux Audio Software bietet die Website Sound & MIDI Software for Linux.


 

RME dankt besonders Herrn Winfried Ritsch vom Institut für elektronische Musik (IEM), Graz. Er überzeugte uns von ALSA und schrieb den nativen Basis-Teil des Treibers. Unser Dank gilt auch Herrn Paul Davis, der diesen dann in rekord-verdächtiger Zeit zum vollständigen ALSA Treiber komplettierte. Herr Davis steht auch für Supportanfragen bezüglich des Hammerfall ALSA-Treibers zur Verfügung.
 

Hauptseite    News    AD/DA-Wandler    Digitalkarten    MADI Serie     DIGICheck    Mic Preamps
Zubehör    Support    RME Newsgroup    Rund um RME    Bezugsquellen    Downloads    Links

Copyright 2002 RME. Alle Rechte vorbehalten. RME ist ein eingetragenes Markenzeichen.
Diese Website enthält Namen und Marken anderer Firmen