Downloads - Tools und Software

Tools, Utilities und Software
für RME Digitalkarten und Audio-Systeme.
TotalMixer Demo und Grafiken für den Desktop.

Letztes Update: 31.05.2015

Hilfe

Für den direkten Download klicken Sie entweder mit der linken Maustaste auf den Namen der Datei oder wählen Sie nach dem Rechtsklick "Ziel speichern unter ..." aus dem Popup-Menü.

Für Informationen zu aktuellen und früheren Änderungen an dem ausgewählten Treiber, klicken Sie bitte auf den Link "Übersicht über ...".

TotalMix Skins (nicht für TotalMix FX!)

Installation Windows

Seit TotalMix 3.057 lassen sich dessen Bitmaps ändern. Seit TotalMix 3.068 können Fireface und HDSP(e) verschiedene Bitmaps haben. Sobald ein Verzeichnis namens bmp (Fireface) oder bmp_hdsp (HDSP und HDSPe Serie) in folgendem Pfad existiert

XP: Dokumente und Einstellungen\Username\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\RME TotalMix

Vista: Users\Username\AppData\Local\RME TotalMix

und sich in diesem korrekt benamte Bitmaps befinden werden diese statt der internen verwendet.

Beenden Sie TotalMix. Erstellen Sie ein Verzeichnis namens bmp bzw. bmp_hdsp an genanntem Ort, und kopieren Sie alle in der Download-Datei enthaltenen Bitmap-Dateien hinein. Starten Sie nun TotalMix neu. Der neue Skin erscheint.

Die neue Option 'Level Meter Text Color' öffnet den Standard Windows Farbendialog, und erlaubt das Ändern der Farbe der Gain und Level Textanzeigen. Die Default-Farbe ist Grün, 90/240/120, 0/255/64. Auch als vordefinierte Farbe zu finden, zweite Reihe, viertes Kästchen von links. Der neue TotalMix-Skin benutzt 110/225/135. Die gewählte Farbe wird in der Registry gespeichert.

Installation MacOS X

Weitere Skins und Anregungen finden Sie im      RME Forum


Name/Version Vorschau Download

Classic RME Skin

Autor: RME


Die originalen RME TotalMix Bitmaps. Basis für die Erstellung eines eigenen Skins. Enthält Hinweisdatei mit weiteren Erläuterungen.

Windows

Logical

Autor: Terry Gorle

Logic

Terry Gorle ist der Autor des aktuellen, auf DIGICheck basierten TotalMix-Skins. Er bietet auf seiner Website viele weitere Skins an, passend zu bekannten DAWs, gegen eine geringe Gebühr. Neben dem hier zu sehenden Logical gibt es Nuendo, Cubase, Sequioa, Audition, Sonar, SSL, und die Möglichkeit sich eigene Designs erstellen zu lassen.

Windows

Mac OS

Total Blue

Autor: Sander

TotalBlue

Windows

Mac OS

Blue Skin V1

Autor: Manolo

BlueSkinV1

Windows

Mac OS

Blue Skin V2

Autor: Manolo

BlueSkinV2

Windows

Mac OS

Black Skin

Autor: Manolo

BlackSkin

Windows

Mac OS

Black Red Skin

Autor: Manolo

BlackRedSkin

Windows

Mac OS

Ultimate Skin

Autor: Anonymus

Ultimate

Windows

Mac OS

Modern Vintage

Autor: Mainframe Mixmasters

Mainframe

Windows

Mac OS

Basic Blue

Autor: Lars-Erik Johansson

BasicBlue

Windows

Mac OS

NU Skin

Autor: Terry Gorle

Nu-Skin

Windows

Mac OS

Top

Desktop-Hintergründe

RME blue

1024 x 768

1280 x 800

1280 x 960

1280 x 1024

1024 x 1280

1450 x 1050

1920 x 1200

RME Blue Circuit

1024 x 768

1024 x 1280

1280 x 960

1280 x 1024

RME Space Blue Circuit

1024 x 768

1024 x 1280

1280 x 960

1280 x 1024

RME Space Black Circuit

1024 x 768

1024 x 1280

1280 x 960

1280 x 1024

Top

Audio Test Dateien (WAV)

44.1 kHz

0_16.zip 1 kHz Sinus, 0 dBFS, 16 Bit Stereo Wave Datei

50_16.zip 1 kHz Sinus, -50/-60/-70/-80/-90 dBFS, 16 Bit Stereo Wave Datei

dc_16.zip DC (0 Hz), -20 dBFS, 16 Bit Stereo Wave Datei

20khz_16.zip 20 kHz Sinus, -10 dBFS, 16 Bit Stereo Wave Datei

crest_16.zip Multisinus, 0 dBFS, 16 Bit Mono Wave Datei

100_24.zip 1 kHz Sinus, -100 dBFS, 24 Bit Stereo Wave Datei

110_24.zip 1 kHz Sinus, -110 dBFS, 24 Bit Stereo Wave Datei

120_24.zip 1 kHz Sinus, -120 dBFS, 24 Bit Stereo Wave Datei


96 kHz

0_16_96.zip 1 kHz Sinus, 0 dBFS, 16 Bit Mono Wave Datei, 96 kHz SF

crest_96.zip Multisinus, 0 dBFS, 16 Bit Mono Wave Datei, 96 kHz SF


Spezial

8chwav.zip 1 kHz Sinus, 0 dBFS, 16 Bit 8-Kanal Wave Datei, 44,1 kHz SF


Informationen

0_16.wav: Hochreiner Sinus (0,001% THD+N) mit maximalem Pegel. Peak-Aussteuerungsanzeigen müßen mit diesem Signal exakt 0 dBFS anzeigen, der entsprechende RMS Wert beträgt exakt -3 dBFS.

50_16.wav: Sinus in den Pegelschritten -50, -60, -70, -80 und -90 dBFS, ermöglicht eine einfache Kontrolle der effektiven Dynamik. Viele Soundkarten lassen trotz 16 Bit Technologie -90 dBFS im Rauschen untergehen.

dc_16.wav: DC (0 Hz) bei -20 dBFS. Mit dieser Datei läßt sich prüfen, ob und wie ein digitales Gerät DC verarbeitet, und ob und wie eine Aussteuerungsanzeige DC-Anteile berücksichtigt.

20khz_16.wav: 20 kHz Sinus mit -10 dBFS. Dieses Signal ist für 99,9% aller Menschen unhörbar. Im Idealfall ist nur ein Knackgeräusch am Anfang und Ende zu hören. Je nach Qualität des Wandlers können ein Aufrauschen, leise Pfeiftöne oder andere Artefakte auftreten.

crest_16.wav: Multi-Sinus mit hohem Crestfaktor aus 40 einzelnen Sinen im Frequenzbereich 40 Hz bis 20 kHz, dessen Spitzenpegel exakt 0 dBFS beträgt. Eignet sich hervorragend zur Überprüfung von Aussteuerungsanzeigen, da der RMS-Wert dieses Signals nur ungewöhnliche -16,1 dBFS beträgt.

100_24.wav, 110_24.wav, 120_24.wav: 1 kHz Sinus mit -100 dBFS, -110 dBFS und -120 dBFS. Diese extrem niedrigen Pegel lassen sich natürlich nur in 20 oder 24 Bit Technologie behandeln. -120 und -110 dBFS sind oft unhörbar, da der Sinus vom Eigenrauschen der DA-Wandler übertönt wird.

0_16_96.wav: Hochreiner Sinus (0,001% THD+N) mit maximalem Pegel. Peak-Aussteuerungsanzeigen müßen mit diesem Signal exakt 0 dBFS anzeigen, der entsprechende RMS Wert beträgt exakt -3 dBFS. 96 kHz Samplefrequenz!

crest_96.wav: Multi-Sinus mit hohem Crestfaktor aus 40 einzelnen Sinen im Frequenzbereich 40 Hz bis 40 kHz, dessen Spitzenpegel exakt 0 dBFS beträgt. Eignet sich hervorragend zur Überprüfung von Aussteuerungsanzeigen, da der RMS-Wert dieses Signals nur ungewöhnliche -16,1 dBFS beträgt. 96 kHz Samplefrequenz!

8.wav: Wave-Datei mit 8 Kanälen. Dient zur Demonstration, daß Windows' eigenes Soundsystem mehr als 2 Spuren unterstützt. Dazu muß allerdings eine Soundkarte mit 8-Kanal Unterstützung im System angemeldet sein (Multimedia, Wiedergabegerät), und diese Datei über die Medienwiedergabe abgespielt werden. Hinweis: Funktioniert nicht mit dem Media Player des Windows 98 Updates!

Top