Downloads - Aktuelle Treiber

Alle aktuellen Treiber für die lieferbaren RME-Produkte.
Sortiert nach Produktfamilien.


Letztes Update: 14.12.2017

Hot News

01.12.2017Firmware Update für ADI-2 Pro (150/85) verfügbar   

27.11.2017 Windows USB Treiber für MADIface Serie, v 0.9616   

12.09.2017 Windows Treiber 4.21 für HDSP und HDSPe Serie   

25.08.2017 Windows Firmware Update für OctaMic XTC (47/26)   

20.07.2017 Alle Treiber jetzt mit TotalMix FX 1.43

03.07.2017 macOS Sierra USB Treiber 3.03 verfügbar   

03.07.2017 MacOS USB Treiber 2.21 verfügbar   

03.07.2017 Neuer Wav Batch Processor 1.2 für Windows und Mac.   

22.12.2016 Wichtiges Thunderbolt Firmware Update für UFX+!   

Alle anzeigen

Bitte wählen Sie Ihr Produkt:

Treiberupdates Hammerfall Serie

Übersicht über aktuelle und bisherige Treiberupdates

Informationen zu EPROM Updates siehe Tech Info EPROM Updates Hammerfall Serie.

Windows 2000/XP Treiber

Version 2.11: Bluescreen beim Herunterfahren bestimmter Rechner (W2k SP4 Dual CPU) beseitigt. (06/2005)

Version 2.10: Systray-Menü des Settingsprogramms verschwand nach rechter Maustaste nicht. Im AutoSync Modus bewirkt die Anfrage nach einer anderen Samplefrequenz als der am Eingang anliegenden keine Änderung mehr (bisher Wechsel in Master Modus). Support für Standby und Ruhezustand. Vollständige GSIF 2.0 Audio Unterstützung (Record und Playback). Bei der Verwendung von mehr als 2 DIGI9652/36 wurde die ASIO Kanalliste zerstört. (03/2004)

Version 2.05: Neu: ASIO Multiclient Betrieb. (04/2003)

Version 2.041: Bugfix: ASIO Double Speed Kompatibilität erhöht. (04/03)

Version 2.04: Neu: Support für DVD Mehrkanal-Wiedergabe 4/6/8 Kanäle (16-Bit/48 kHz). ASIO-Löschroutinen für Multiclient-Betrieb hinzugefügt (Störgeräusch in Sonic Foundry Vegas). (02/03)

Version 2.03: Im MME-Betrieb war die Aufnahmeposition nicht zuverlässig (0 oder -1 Buffer Abweichung). (01/03)

Version 2.023: Knacksen der zweiten Hammerfall bei niedriger Latenz und hoher CPU-Last beseitigt. Getrennte ASIO-Installation für DIGI96 und Hammerfall Serie. (06/02)

Version 2.02: Latenzeinstellung arbeitet nicht synchron bei mehreren Karten. (06/02)

Version 2.0: Multiclient ASIO/MME Betrieb funktionierte nicht mit mehreren Karten. BPM Kernel Treiber funktionierte nicht. Performance im MME Record-Betrieb verbessert. Settingsdialog überarbeitet. SyncAlign kann per Registry abgeschaltet werden. Keine alternative ASIO dll mehr (audiomidifix) - diese ist jetzt Standard. (05/02)

Version 1.4: GSIF implementiert. Multiclient Betrieb von ASIO, MME und GSIF in allen Kombinationen. Störgeräusch bei gestopptem Gerät im AutoSync Modus beseitigt. ASIO Samplerate Routinen komplett überarbeitet. Problem bei Umschaltung ASIO Single zu Double Speed beseitigt. (02/02)

Version 1.382: Bugfix Bufferhandling bei MME Record. Installation und Deinstallation verbessert. (11/01)

Version 1.381: Bugfix im Plug and Play Mechanismus. (07/01)

Version 1.38: Bugfix Bufferhandling bei MME Record. (06/01)

Version 1.37: Bufferhandling bei Systemüberlastung verbessert. Plug and Play Mechanismus verbessert. (05/01)

Version 1.36: Bugfix MME Record Devices waren nach ASIO-Nutzung bis zum nächsten Neustart blockiert. (04/01)

Version 1.35: SPDIF Out nutzbar mit DVD Software Playern. MME Buffer von 2048 auf 512 heruntergesetzt. MME Buffer im Bereich 64 bis 512 im Settingsdialog einstellbar. Automatische Samplefrequenzumstellung für AEBx-I bei Aufnahme. SPDIF I/O unter MME Double Speed: rechter Kanal wiederbelebt. SyncAlign war deaktiviert. Bei Erstinstallation des Treibers wird 'AEB/ADAT 1 Int' nicht mehr aktiviert. (03/01)

Version 1.32: Samplefrequenzänderung am SPDIF Input wurde im AutoSync Modus nicht an den ASIO Host gemeldet und eine falsche SF (im Channel Status des SPDIF Ausgangs) gesetzt. DMA Buffer für DIGICheck modifiziert. (12/00)

Version 1.31: enthält alternative ASIO Treiber für den VIA Chipsatz 694. ADM-Routing verbessert, wenn Eingänge teilweise deaktiviert. (11/00)

Version 1.3: enthält neue Routinen für ein praktisch jitter-freies Audio/MIDI Timing unter ASIO. (10/00)

Version 1.2: beseitigt einen Bug mit ASIO und neuen Hammerfalls (SPDIF In ohne Funktion). (09/00)

Version 1.1: Settingsdialog komplett überarbeitet, neue Wave Device Namen und Nummerierung, Performance auf kritischen Systemen verbessert, Installationsproblem bei 'PnP OS=Yes' beseitigt. Mono-Aufnahme und Wiedergabe, 20 Bit 4 Byte Modus, AEB Button (ADAT1 Int.) und 96 kHz Betrieb unter ADAT MME hinzugefügt. Verbesserte ASIO Multithread-Kompatibilität. (09/00)

Version 1.0: Initial release. Unterstützt alle Karten der DIGI32, DIGI96 und Hammerfall Serie, MME und ASIO, Plug and Play WDM Technologie. (08/00)

Top

Windows 98/SE/ME Treiber

Version 2.60: SPDIF Out nutzbar mit DVD Software Playern. Andauernde Störgeräusche nach kurzer Systemüberlastung unter MME und ASIO beseitigt. Andauerndes Stottern nach kurzer Systemüberlastung mit Mediaplayer beseitigt. MME Device Namen geändert (entsprechen Windows 2000). koaxial ist Default-Input direkt nach der Treiberinstallation. MME Buffer von 2048 auf 512 heruntergesetzt. MME Buffer im Bereich 64 bis 512 im Settingsdialog einstellbar. Automatische Samplefrequenzumstellung für AEBx-I bei Aufnahme. (03/01)

Version 2.58: Samplefrequenzänderung am SPDIF Input wurde im AutoSync Modus nicht an den ASIO Host gemeldet und eine falsche SF (im Channel Status des SPDIF Ausgangs) gesetzt. Nummerierung mehrerer Karten in GSIF korrigiert. Multiclient GSIF/ASIO Betrieb: Verbesserte Resets beim Umschalten der Latenz. Bugfix zweite Karte gestört wenn erste in GSIF benutzt. (12/00)

Version 2.57: ADM-Routing verbessert, wenn Eingänge teilweise deaktiviert. Crash mit MME bei 96 kHz Betrieb auf SPDIF beseitigt. Performance auf kritischen Systemen verbessert. 32 kHz Betrieb korrigiert. GSIF: Bei mehreren Hammerfalls wurde nur eine erkannt. (11/00)

Version 2.55: Crash mit MME bei Einstellung 93 ms/186 ms korrigiert, MME buffersize fixed, Hammerfall Light wurde nicht mehr als Light erkannt. (09/00)

Version 2.51: Speicheranforderung bei ASIO korrigiert (verursachte aber bisher keine Probleme). Neu: Schalter 'ADAT1 Internal' für AEB4/8-I (nur bei Hardware Version 1.5), GSIF Unterstützung (Gigasampler/Gigastudio). (08/00)

Version 2.30: Pause-Funktion führte zu stolpernder Wiedergabe, Nummerierung im Multikartenbetrieb korrigiert, volle USB Kompatibilität (kein Stottern mehr beim Interrupt-Sharing mit USB), verbesserte interne ASIO Callbacks, Dialog beim Beenden des TrayTools. (04/00)

Version 2.2: Channel routing in 96 kHz Split Modus im Mehrkartenbetrieb korrigiert, Löschroutinen im 96 kHz Split Modus bei MME Multiclient Betrieb korrigiert. Neu: Support für DIGI9636 integriert, ASIO Kanalnamen für bessere Lesbarkeit geändert. (11/99)

Version 2.1: beseitigt ein MIDI/Audio Timing Problem unter MME (Samplitude: MIDI-Sync ungenau bis Lost, Cubase: MME Sync Test - Sync verloren). Dazu wurden die MME Sample Positions Routinen komplett neu geschrieben. (11/99)

Version 2.0: Final Release mit allen vorgesehenen Merkmalen. MME 96 kHz für ADAT: Routing korrigiert, Konfigurationsänderung des ASIO Treibers im laufenden Betrieb wird stabiler ausgeführt, zusätzliche Fehlerrückgaben im ASIO/AutoSync Betrieb. (10/99)

Version 1.90: bringt 2-Karten Betrieb unter MME und ASIO. (9/99)

Version 1.6: enthält vollständiges AutoSync für MME. (9/99)

Version 1.5: vervollständigt den MME Treiber. Bugfixes/Additions/Changes: MME Monitoring implementiert, MME ZLM implementiert, MME Check Input implementiert, Formatabfragen und Kanal-Modi eingebaut, 64 kHz und alle Zwischenfrequenzen (ehemals Out of range) durch die Anzeige LOCK ersetzt (nur SPDIF), 32 kHz bei SPDIF hinzugefügt (nur AutoSync Modus), Channel Status der SF bei 88,2 und 96 kHz korrigiert, Registry-Einstellungen werden beim Booten geladen, Knacks beim Starten/Stoppen der Wiedergabe beseitigt (Löschroutinen geändert). (9/99)

Version 1.1: enthält einen ersten MME Treiber. Bugfix: Mute der Playback-Buffer bei ASIO (Umkonfiguration der Busse). (8/99)

Version 1.0: Initial Release. Reiner ASIO Treiber. (8/99)

Top

Windows NT Treiber

Version 3.86: SPDIF I/O unter MME Double Speed: rechter Kanal wiederbelebt. Bugfix IRQ-Sharing im ASIO Mehrkartenbetrieb. (07/2001)

Version 3.85: 32 kHz Betrieb korrigiert. SyncAlign war de-aktiviert. Versionsnummern korrigiert. (11/00)

Version 3.84: Settingsdialog komplett überarbeitet, neue Wave Device Namen und Nummerierung, Performance auf kritischen Systemen verbessert. Mono-Aufnahme und Wiedergabe, 20 Bit 4 Byte Modus, AEB Button (ADAT1 Int.) und 96 kHz Betrieb unter ADAT MME hinzugefügt. Verbesserte ASIO Multithread-Kompatibilität. ASIO unterstützt zwei Hammerfall. (09/00)

Version 3.83: enthält einen Bugfix für die DIGI32 Serie (wird wieder unterstützt). Alle Verweise im Liesmich.txt auf Windows 2000 entfernt (eigener Treiber). (8/00)

Version 3.82: vervollständigt das Monitoring-Verhalten unter MME, setzt 'koaxial' per Default bei der Hammerfall, und erlaubt MME-Betrieb mit ASIO deaktiviert im Hintergrund. (04/00)

Version 3.81: Nur noch ein Installationsvorgang (ein Archiv), welches sowohl Treiber, ASIO als auch DIGITray installiert. Automatische Installation aller im System vorhandenen Karten, ohne 'Übernehmen' drücken zu müssen. Der Übernehmen-Knopf arbeitet wie unter Windows üblich. Initialisierung aller Karten. Dialogboxen bereinigt. Beenden-Dialog bei rechter Maustaste auf DIGITray. Default Settings für alle Karten korrigiert. Monitoring und ZLM für Hammerfall MME hinzugefügt. Analog Out der PRO/PAD funktioniert direkt nach Boot. Playback-Buffer der Hammerfall nach Boot gelöscht (Störgeräusch) (3/00)

Version 3.80: Komplett neue Treiber mit MME, ASIO und DIGITray Tool. (3/00)

Version 3.72: Bugfix Dual Prozessor Betrieb mit ASIO unter Win2K (Interruptroutinen angepasst). (12/99)

ASIO Treiber Add-on 1.4: unterstützt die Light und bringt verbesserte Performance. (1/00)

ASIO Treiber Add-on 1.2: enthält verbesserte IRQ-Routinen. (10/99)

Version 3.64: enthält eine Unterstützung der Hammerfall (kein MME). (8/99)

ASIO Treiber Add-on 1.0: enthält (ausser Mehrkartenbetrieb) alle Merkmale des ASIO Win98 Treibers. (8/99)

Top

Mac OS X Treiber

Version 1.2: Settingsdialog: Regelmäßiger Festplattenzugriff beseitigt. Kartennummer im Multicard-Betrieb beim Gerät sowie in den Streamnamen hinzugefügt. Support für Power Management (Sleep-/Ruhemodus). Workaround für Crash beim Aufwachen aus dem Sleep Modus bei Dual G4 Macs hinzugefügt. Der System Profiler behauptet nun nicht mehr der Treiber sei inkompatibel und nicht geladen. Verbesserung der PCI Bus Performance. (03/2004)

Version 1.1: Höhere Kompatibilität durch erhöhten Offset. (02/2003)

Version 1.0: Initial Release, komplette Funktionalität. (01/2003)

Top

Mac OS 9.x Treiber

Version 1.61: Auf neueren Macs arbeitete der SPDIF-Eingang nicht korrekt. (01/03)

Version 1.6: Bufferhandling bei Systemüberlastung verbessert. (07/01)

Version 1.52: Samplefrequenzänderung am SPDIF Input wurde im AutoSync Modus nicht an den ASIO Host gemeldet und eine falsche SF (im Channel Status des SPDIF Ausgangs) gesetzt. (12/00)

Version 1.51: ASIO Double Speed war im Clock Mode Master nicht anwählbar. (11/00)

Version 1.5: ADM-Routing verbessert, wenn Eingänge teilweise deaktiviert. (11/00)

Version 1.4: ASIO Direct Monitoring aktiviert. (08/00)

Version 1.3: Problem mit USB Floppy Enabler beseitigt. (07/00)

Version 1.1: Slot Erkennung nicht mehr hartkodiert. Settings werden nicht mehr im NVRAM sondern einer Preferences Datei gespeichert. 'Alt. ASIO mode' für Logic hinzugefügt. 'ADAT1 Internal' für Betrieb der AEB4/8-I hinzugefügt. SyncCheck zeigte falsche ADAT Nummern. Dialog zeigt 9636 und 9652 korrekt. Mehrkartenunterstützung hinzugefügt. Diverse Fehler in der internen Struktur des Settingsdialoges beseitigt (Crash beim Umschalten der Karteikarten, falsche Settings übertragen etc). (06/00)

Version 1.0: Offizieller Release des ASIO 2.0 Treibers. (05/00)

Top

Copyright © Matthias Carstens.

Alle Angaben in diesem Tech Info sind sorgfältig geprüft, dennoch kann eine Garantie auf Korrektheit nicht übernommen werden. Eine Haftung von RME für unvollständige oder unkorrekte Angaben kann nicht erfolgen. Weitergabe und Vervielfältigung dieses Dokumentes und die Verwertung seines Inhalts sind nur mit schriftlicher Erlaubnis von RME gestattet.




Top