Downloads - Aktuelle Treiber

Alle aktuellen Treiber für die lieferbaren RME-Produkte.
Sortiert nach Produktfamilien.


Letztes Update: 03.04.2018

Hot News

29.03.2018 Windows USB Treiber für MADIface Serie, v 0.9653   

19.03.2018Firmware Update für ADI-2 DAC und UFX II verfügbar   

15.03.2018Firmware Update für ADI-2 Pro und UFX+ verfügbar   

20.02.2018Firmware Update für HDSPe MADI FX, MADIface USB und UFX+ verfügbar   

13.02.2018Firmware Update für MADIface XT, MADIface USB und UFX+ verfügbar   

Alle anzeigen

Bitte wählen Sie Ihr Produkt:

Treiberupdates Fireface 400 / 800

Übersicht über aktuelle und bisherige Treiberupdates

Windows XP/Vista/7 Treiber

Version 2.9991 (11.12.2009, aktuelle Firmware: 2.77 / 1.70): MME-Support entfernt (fireface_mme.dll). Unter Windows 7 64 Bit leuchtete nach Standby die HOST LED fälschlicherweise.

Version 2.998 (05.11.2009, aktuelle Firmware: 2.77 / 1.70): - Dieser Treiber erfordert Firmware 2.77 bzw. 1.70! Änderung des Übertragungsmodus um einen Bug in Windows 7 zu umgehen. Zusätzlicher Reset nach Sleep um einen Bug in Windows 7 zu umgehen. ADM Bug für OEMs beseitigt (fehlende Initialisierung wenn ASIO nicht benutzt wird).

Version 2.993 (13.10.2009, aktuelle Firmware: 2.70 / 2.47 / 1.69): WDM: Anpassung für Adobe Auditions DirectSound ASIO Wrapper (8-Kanal Input Device entfernt).

Version 2.992 (01.10.2009, aktuelle Firmware: 2.70 / 2.47 / 1.69): Bug der Version 2.98 beseitigt: Treiber-Update unter XP führte am Ende zum Absturz (BSOD).

Version 2.98 (28.09.2009, aktuelle Firmware: 2.70 / 2.47 / 1.69): Kompatibel zu Windows 7 (siehe liesmich.txt). Zuverlässiges Beenden eines ASIO-Threads auch in schwierigen Situationen. Prozessverwaltung für Multiclient-ASIO funktionierte auf einigen Rechnern nicht wie erwartet. Settingsdialog: Neue Icons. MMCSS Schalter entfernt. TotalMix: Neuer Skin und neue Icons. Scrolling nur der Fadersektion, Quickpanels bleiben rechts stehen. Passwort zum Sperren des Mixers hinzugefügt. Bugfix Faderfox Auswahl des Submix in dritter Reihe. Die Option 'Ignore I/O Labels' arbeitete nicht korrekt. Matrix: Fehlender Refresh bei Änderung der I/O Labels ergänzt.

Version 2.95 (30.01.2009, aktuelle Firmware: 2.70 / 2.47 / 1.67): Mixer wird nach Standby neu geladen. Offset um einen ASIO Buffer im LTC Mode hinzugefügt.

Version 2.94 (15.12.2008, aktuelle Firmware: 2.70 / 2.47 / 1.67): FF400: LTC Funktion verbessert. FF400/800: MIDI Output Performance optimiert.

Version 2.91 (31.10.2008, aktuelle Firmware: 2.70 / 2.47 / 1.67): ASIO: Stop konnte in Sonar einen BSOD verursachen. TotalMix: Support für Faderfox TM1 hinzugefügt.

Version 2.898 (22.08.2008, aktuelle Firmware: 2.70 / 2.47 / 1.67): ASIO: Speicherloch beseitigt. Eine erzwungene Treiberinstallation (kein Plug and Play, sondern mittels Add Hardware als Legacy hardware) sollte keinen BSOD mehr verursachen. TotalMix: OVER LED um 1 Pixel verschoben.

Version 2.896 (9.07.2008, aktuelle Firmware: 2.70 / 2.47 / 1.67): Vista Updates: MMCSS-Einstellung wird gespeichert, und MMCSS ist per Default auf 'Aus'. MMCSS kann im Settings / About Dialog aktiviert werden. Verbesserte Prioritätsbehandlung des Audio-Threads. Neue Routinen für das Startup-Bestätigungsproblem hinzugefügt.

Version 2.89 (5.06.2008, aktuelle Firmware: 2.70 / 2.47 / 1.67): WDM: Speaker Setup bestimmt nun ob eine 8- oder 6-Kanal Wiedergabe erfolgt. Pitch-Shift Problem bei externer Clock beseitigt.

Version 2.87 (16.05.2008, aktuelle Firmware: 2.70 / 2.47 / 1.67): Support für DirectMusic MIDI hinzugefügt.

Version 2.86 (4.03.2008, aktuelle Firmware: 2.66 / 2.47 / 1.66): TotalMix: Support für eigene Bitmaps. 1 Pixel Offset auf dem Bus Menü Hintergrund beseitigt. Neue Option 'Level Meter Text Color'. WDM: 8-Kanal Wiedergabe funktionierte nicht korrekt.

Version 2.85 (6.02.2008, aktuelle Firmware: 2.66 / 2.47 / 1.65): TotalMix: Code geändert um Abstürze bei Namensänderung der Kanäle im Mischer zu vermeiden. Darstellungsproblem auf Blindplatten bei Namensänderung beseitigt. Neue Option 'Ignore I/O Labels'. ASIO Treiber konnte abstürzen wenn kein Fireface vorhanden war.

Version 2.82 (6.12.2007, aktuelle Firmware: 2.66 / 2.47 / 1.65): TotalMix Tooltips funktionierten nicht. ASIO Mute verbessert für Multiclient-Betrieb.

Version 2.79 (27.11.2007, aktuelle Firmware: 2.66 / 2.47 / 1.65): Probleme mit 64-Bit-Windows und mehr als 3 GB Speicher beseitigt

Version 2.78 - aktuelle Firmware: 2.66 / 2.47 / 1.65: Firmware Updates für Fireface 400. V 1.64: 1 Sample Offset bei SPDIF im Quad Speed Mode beseitigt. V 1.65: MIDI In 2 arbeitete nicht zuverlässig. (10/2007).

Version 2.78 - aktuelle Firmware: 2.66 / 2.47 / 1.63: Kompatbilität zu DIGICheck wieder hergestellt (seit 2.77 inkompatibel auf Single CPU Systemen). (09/2007).

Version 2.77 - aktuelle Firmware: 2.66 / 2.47 / 1.63: Bugfix WDM Aufnahme: Kanäle oberhalb 5/6 funktionierten nicht unter Vista. Bandwidth Limit verbessert: Die Einstellung Analog+SPDIF zeigt bei 44,1 kHz keine schlechtere Performance mehr. (09/2007).

Version 2.75 - aktuelle Firmware: 2.66 / 2.47 / 1.63: Bugfix SPDIF AutoSync: Frequenzänderungen zu Double/Quad Speed wurden nicht korrekt umgesetzt (07/2007).

2.74 - aktuelle Firmware: 2.66 / 2.47 / 1.63: Das im 2.73 Treiber enthaltene TotalMix basierte auf einem älteren Stand, ohne die letzten Fixes und die erweiterten MIDI Befehle (07/2007).

Version 2.7.3.0 (FUT 1.63 / 2.66): Allgemein: GSIF 64 Bit Support (GSIF 2.1) hinzugefügt. Speicherleck beim Ausschalten des Geräts beseitigt. Speicherleck in Zusammenhang mit Surprise Removal (Ausschalten während Abspielen/Aufnehmen) beseitigt. ASIO Vista: Treiber setzt die 'ThreadCharacteristics' auf 'Pro Audio'. Verhalten von ASIOStop korrigiert. Fehler in der Fw800MBit Erkennung beseitigt. (07/2007)

Version 2.6.6.0 (FUT 1.63 / 2.63): Allgemein: WDM Mehrkanalwiedergabe war seit V 2.65 deaktiviert. TotalMix: Alle TotalMix Fader können jetzt von MIDI Control Change Befehlen gesteuert werden. Das Treiberarchiv enthält detailierte Informationen. Das Ändern des Gains eines gemuteten Kreuzungspunktes in der Matrix über einen TotalMix Fader wird nun in Echtzeit dargestellt. (04/2007)

Version 2.6.5.0 (FUT 1.59 / 2.63): FF400: Unterstützung für LTC (SMPTE zu APP) über Analog In 4 hinzugefügt. Bei Nutzung beider MIDI Input Ports kam es zu Problemen. Die Nutzung mehr als eines FF400, oder eines FF400 und eines FF800, verursachte eine falsche Nummerierung/Sortierung im Settingsdialog, TotalMix und ASIO. FF800: Das Ändern der Puffergrösse (Latenz) verschob die Timecode Position um eine Puffergrösse. Allgemein: Unter Vista erlaubt der SPDIF Ausgang nun das Abspielen von AC-3/DTS. (03/2007)

Version 2.6.3.1 (FUT 1.49 / 2.63): FF400: Ein Mausklick neben den Gain Fader im Settingsdialog führte zu Maximum Gain. (02/2007)

Version 2.6.3.0 (FUT 1.49 / 2.63): Allgemein: Einige Änderungen der WDM Kanalbenamung für Vista. Multichannel WDM Playback (Speaker Setup 5.1) funktioniert nun in Vista. TCO: Firmwareversion wird im Settingsdialog angezeigt. Fehler beim Format 29.97 beseitigt. Ungültiger Timecode löscht die Zeitanzeige. (01/2007)

Version 2.5.8 (FUT 1.49 / 2.63): Allgemein: ASIO Problem mit Wavelab und Easera beseitigt. FF400: Windows Volume Control entfernt, da nicht Vista-kompatibel und nicht Mehrgeräte-fähig. Vollständige Unterstützung von Windows Vista, inklusive signierter 64 Bit Treiber. Installations Skript (inf Datei) verbessert. (12/2006)

Version 2.5.7.1 (FUT 1.46 / 2.63): WDM: Frequenzänderungen wurden in bestimmten Situationen nicht erkannt, was zum Abspielen mit falscher Geschwindigkeit führte. FF400 FUT 1.49: Im Stand-Alone Mode wurde in einer bestimmten Konfiguration die Phantomspeisung eingeschaltet, am Gerät aber nicht signalisiert. (11/2006)

Version 2.5.7.0 (FUT 1.46 / 2.63): Allgemein: BSOD bei hoher Speicherauslagerung beseitigt. FF800: FUT 2.63 ersetzt FUT 2.59. FF400 FUT 1.47: Einstellungen der dritten Reihe in TotalMix arbeiteten Stand-Alone nicht korrekt. Encoder funktioniert in Stand-Alone Mode auch ohne den 'MIDI-enable-Mixer-Flash' Vorgang. (10/2006)

Version 2.5.6.0 (FUT 1.46 / 2.59): Allgemein: Erweiterter ASIO Treiber (Reset auch im Stop Modus). Löschroutinen überarbeitet. Eine Aufnahme auf Kanal 5/6 verursacht keinen Aussetzer mehr in der Wiedergabe. TotalMix: Ganging der Outputs gilt nun auch für Standard MIDI Steuerung. XP64: ASIO dll wurde nicht geladen (Fehler in inf Datei). FF400: ADAT Kanal 3 bis 8: WDM/MME Aufnahme war nicht möglich. TMS funktionierte nicht mit ASIO. Encoder arbeitet nicht mehr über MIDI (führte zu Problemen mit MIDI In 1). TotalMix: Ganging der Outputs gilt nun auch für Encodersteuerung. TotalMix: Output Fader werden per Windows Standard Volume kontrolliert. W2k: FF400 zur Inf-Datei hinzugefügt. FF800: Support für TCO erweitert (APP genauer, MTC hinzugefügt. Erfordert Firmware 2.59.) (08/2006)

Version 2.5.5.0 (FUT 255): Support für TCO hinzugefügt. (06/2006)

Version 2.5.3.0 (FUT 247): Kompletter Support für Fireface 400 hinzugefügt. Latenzänderung bei gleichzeitiger Nutzung von GSIF und ASIO abgeschaltet. DIGICheck kann Playbackdaten nun auch mit mehreren Firefaces lesen. TotalMix: Diverse Fehler beseitigt (Ausfall der Level Meter). (06/2006)

Version 2.5.2.0 (FUT 247): Zwei verschiedene Ursachen für BSOD (IRQL not less or equal) beseitigt. (05/2006)

Version 2.5.1.0 (FUT 247): Fehler in ASIO beseitigt (Reason 3. Dieser Fehler war bereits in V 2.20 beseitigt, kam aber leider unbemerkt in Version 2.41 wieder in den Treiber). Zusätzliche ASIO Offsetangaben für neuere Geräte (die zweiten Werte fehlten seit Treiberversion 2.41). Deutlich verbesserte Performance insbesondere bei Low Latency Double Speed (seit Treiber Version 2.41 war der Safety Buffer bei Double und Quad Speed zu klein). Settingsdialog zeigt korrekten Status direkt beim Öffnen. Verbesserte Kompatibilität zu Windows Vista (WDM Device Namen). (04/2006)

Version 2.5.0.0 (FUT 247): BSOD beseitigt wenn Gerät während MIDI Wiedergabe ausgeschaltet wird. Bitauflösung WDM korrigiert. Multiclient Betrieb ASIO/WDM bei Double/Quad Speed gefixt. Settings Dialog wird nach Einschalten des FF nicht mehr automatisch geöffnet. TotalMix: Knöpfe Preset 4, Preset 8, Unit 2 und Unit 3 um ein Pixel verschoben. TotalMix: Grafisches Verhalten der Mute/Solo Knöpfe korrigiert. DIGICheck: Löschroutinen für ASIO Playback Pegeldaten bei Stop hinzugefügt. (04/2006)

Version 2.4.3.0 (FUT 247): Clicks auf einigen Rechnern bei exakt 44.1 kHz Wiedergabe beseitigt. P&P Routinen in TotalMix optimiert. (02/2006)

Version 2.4.2.2 (FUT 247): MIDI Timestamps falsch seit v 2.41. GSIF Audio gestört seit v 2.41. Settings Dialog: DDS Off setzt vorherige Samplefrequenz. Änderungen in Firmware 2.47 (Flash Update Tool): Stand-Alone MIDI: Ganging der Fader über Select korrigiert. Bugfix keine Sync Anzeige für SPDIF bei Double Speed Betrieb. (01/2006)

Version 2.4.2.0 (FUT 245): Settings Dialog: DDS Off setzt vorherige Samplefrequenz. TotalMix: Dritte Reihe Fader wurden bei unterem Anschlag nicht korrekt gesetzt. Firmware 2.45: Stand-Alone MIDI ist per default ausgeschaltet, Aktivierung über TotalMix (Flash Current Mixer State während 'Enable MIDI Control' aktiviert ist). Support für neue Flash-Speicher. Beim Einschalten des Fireface werden keine MIDI Noten mehr gesendet (Settings). Hinweis: diese Firmware kann nicht downgegraded werden - keine Rückkehr zu einer früheren Version! (01/2006)

Version 2.4.1.0 (FUT 242): Settings Dialog: DDS Fader verhielten sich falsch in diversen Situationen. MIDI: Bugfix in GS MIDI. Bugfix in WDM MIDI im Multiclient-Betrieb. (12/2005)

Version 2.4.0.1 (FUT 242): TotalMix: Bugfix dritte Reihe Fader: Speicherung Gains > +4 dB war nicht korrekt. Verbesserte Kompatibilität zu TotalMix Dateien V 2.3. (12/2005)

Version 2.4.0.0 (FUT 242): TotalMix: Kleines Speicherloch beseitigt. Automatische Submix Selektion wenn Monitor Main/Phones gewählt wird. Support für neue Mischerhardware und Stand-Alone MIDI Remote. MIDI Remote: Mute und Solo Buttons wurden nicht immer korrekt angezeigt. MIDI Remote: Start von TotalMix durch Klick auf das Systray Symbol aktualisiert das LC-Display. MIDI Remote: Cursor Up/Down funktionierte nicht korrekt im Double/Quad Speed Betrieb. Allgemein: Aktuelle Samplefrequenz wurde nicht immer automatisch gespeichert. In Registry gespeicherte Samplefrequenz wurde beim Boot nicht gesetzt. Unvollständiger Reset im Double/Quad Speed Betrieb beim Treiberladen (Anzeigefehler in TotalMix). Multiplier Button bei deaktiviertem DDS trotzdem teil-aktiv. Neue Firmware unterstützt Stand-Alone MIDI Remote. Neue Routinen zur Verhinderung von BSODs. (11/2005)

Version 2.3.0.2 (FUT 204): TotalMix: MIDI Remote reagiert nun auf beide Note Off Befehle. (09/2005)

Version 2.3.0.0 (FUT 204): TotalMix: Performance bei offenem Matrix Fenster deutlich verbessert. Tooltip wird gelöscht wenn Fenster mit ESC geschlossen wird. Tooltip wird gelöscht wenn Maus schnell über den Fensterrand gezogen wird. Generell: Limiter im Instrumenteneingang abschaltbar. 2 Sample Offset auf den ADAT Ports in Double Speed beseitigt. Zusätzliche ASIO Offsetangaben. Hardware Revision auf About Seite im Settings Dialog. Firmware 1.98 beseitigt Single Sample Clicks und Problem beim Flashen. Win 64: Die aktuellen Einstellungen des Settingsdialoges werden in der Registry gespeichert. (07/2005)

Version 2.2.0.0 (FUT 189): Kein BSOD mehr wenn Audiosystem wegen externer Überlastung stoppt. TotalMix: Tooltip bleibt bei 'Always On Top deaktiviert' nicht mehr stehen. Systray Kontextmenü verbessert, Eintrag Matrix hinzugefügt. Titelzeile des Matrix Fensters zeigt aktuellen Preset. (06/2005)

Version 2.1.0.4 (FUT 189): Fehler in ASIO beseitigt (Reason 3). (05/2005)

Version 2.1.0.3 (FUT 189): Fehler in Speicheranforderung beseitigt. Fehler in ASIO Crash Detection beseitigt. (05/2005)

Version 2.1.0.1 (FUT 189): Erhöhte Stabilität bei kleinen Puffergrössen (Multiple IRP complete requests, Target MDL too small). Low Latency Betrieb auf problematischen Rechnern verbessert. Speicherbedarf stark minimiert. Spezieller Workaround für Bug in Ricoh Controller, führt zu deutlich niedrigerer Latenz. Wiedergabe / Aufnahme sind weniger anfällig für grundloses Stoppen auf problematischen Rechnern. Im Falle grundlosen Stoppens (keine Interrupts) wird die Hardware automatisch gestoppt. Kleine Änderung der mme.dll (restart gibt keinen Fehlercode mehr zurück). Verbesserte Performance im Double Speed Betrieb (Safety Buffer). Deutlich verbesserte Performance im Quad Speed Betrieb (Safety Buffer). ASIO Offset Information für Double und Quad Speed implementiert. TotalMix: Name des Presetknopfes erscheint nicht in Titelzeile bei Werkspreset. Performance bei aktivierter MIDI Option LC-Display deutlich verbessert. Firmware 1.89: Start/Stop Fehler in der Hardware beseitigt. 64 Bit Treiber: wie oben, zusätzlich: WDM Speaker Setup und WDM Dummy Mixer zur Verbesserung der Kompatibilität zu Spielen und Home Entertainment Software. (05/2005)

Version 2.01 (FUT 181): Totalmix.exe 2.0.0.1 erlaubt Tool Tips auch im 'Always on top' Modus. Totalmix.exe 2.0.0.2 unterstützt den neunten Fader der Mackie Control. Die als 'Main Monitor' definierten Stereo Output Fader können auch per Standard CC 'Volume' über MIDI Channel 1 bewegt werden. Version 2.01: MIDI Pan Center in dritter Reihe verursachte ungültigen Pan-Balken. Neu: Funktion Reset to Unity Gain des Faders über SEL(1-8) + DYNAMICS (Taste Exit auf der Behringer BCF2000). Option in Preferences: Full LC Display Support, aktiviert kompletten Mackie Control LCD Support mit 8 Kanalnamen und 8 Volume/Pan Werten. MIDI Devices werden anhand des Namens gesucht. Änderungen an Fader oder Pan per MIDI bewirken ein Blinken des Presetknopfes. Post Send Modus: rechte Maustaste auf Fader funktioniert bei dem jeweiligen Fader auch wenn 'Link Fader' aktiv ist. Ein geladenes Werkspreset wird in der Fenstertitelzeile als Default gekennzeichnet. Tooltips ragen nicht mehr über den Bildschirmrand hinaus. (04/2005)

Version 2.0 (FUT 181): MME: Funktion Pause hinzugefügt. MME: Funktionierte seit 1.9 nicht mehr mit Adobe Audition und Samplitude. TotalMix MIDI kompatibel zu allen Limit Bandwidth Optionen. (03/2005)

Version 1.90 (FUT 181): WDM Speaker Setup und WDM Dummy Mixer zur Verbesserung der Kompatibilität zu Spielen und Home Entertainment Software (Windows 64 später). Vollständiger MIDI Support für TotalMix hinzugefügt. (03/2005)

Version 1.801 (FUT 181): Settingsdialog: Beschriftung der Eingangsauswahl geändert in Front/Rear. Bei Deaktivierung von DDS wird die ursprüngliche Samplefrequenz gesetzt. TotalMix Bugfixes: Scrollwheel bewegt falsche Fader in gescrolltem Fenster. Level Meter Anzeige auf falschen Kanälen nach Wechsel der SF per DDS. Phantompegelausschlag auf ADAT 1/2 in dritter Reihe bei Wechsel von DS zu Single Speed per DDS. Die Tooltips funktionieren nun auch bei verkleinertem Fenster korrekt. Generell: Support für Windows 64 Bit mit WDM, ASIO (32 Bit und 64 Bit) und GSIF (32 und 64 Bit). Hinweis: Der ASIO 64 Bit Treiber ist derzeit nur für Sonar 64 notwendig. GSIF 64 Bit ist in Gigastudio noch nicht verfügbar. (02/2005)

Version 1.71: ist ein Teil-Update. Neue fireface.exe (Version 1.8) beseitigt Vertauschung der 'Store in Flash Memory' Funktion im Mehrgerätebetrieb. TotalMix vom 16.12.2004, Version 1.71: TotalMix and Matrix Window können mit ESC geschlossen werden. Wird ein Fader mit Scroll Wheel verstellt blinkt der Preset Button. (12/2004)

Version 1.7: TotalMix: Talkback / Listenback vollständig funktionsfähig. Dialogbox 'Preferences' vollständig funktionsfähig. Solo mutet andere Signale nur noch für den als 'Monitor Main' definierten Ausgang. Speichern und Laden aller 8 Presets (Preset-Bank). Neuer Fader Mode 'Post Send' (ziehen mit rechter Maustaste). Generell (zusammen mit Firmware 1.66): Veränderte Routinen zur FW800 Detektion, beseitigt Inkompatibilität mit Ricoh Controller. Bugfix GSIF: Latenzänderung arbeitete nicht on-the-fly. GSIF/WDM: Latenzänderung im Multiclient-Betrieb optimiert. (12/2004)

Version 1.6: TotalMix: Neue Dialogbox 'Preferences' per Menü oder F3. Dim für Monitor Main einstellbar. Pan Law einstellbar. ASIO: Latenzänderung im laufenden Betrieb optimiert. Generell: Änderung der Buffersize wird erst beim nächsten Stop übernommen. Fehlerbehandlung konnte eine Fehler Erkennung verursachen usw. Multiclient MIDI Input und Output. (12/2004)

Version 1.5: TotalMix: Neuer Submix View. Alle Kanäle frei benennbar (Rechtsklick auf Label). Phaseninvertierung in Matrix mit Umschalt-Click. Makro für Aktivierung des MS-Processing (Options). Neue Monitorsektion mit Mono, Dim, Talkback und Submix-Abhörfunktion (Talkback noch ohne Funktion). Systray Max/Min perfektioniert. ASIO: Änderung der Samplerate zwischen Single Speed/DS/QS führte bei DIGICheck zum Absturz. Offset Information um 1 Sample erhöht. Generell (zusammen mit Firmware 1.64): FW-Dropout Detection für Playback und Record mit automatischer Korrektur. Verlust von Datenpaketen bei Playback und Record wird im Settingsdialog als 'Errors' angezeigt. Automatische Resynchronisation der Sampleposition nach Datenpaketverlust bei Playback und Record. Fix für DV-Kompatibilität. Optimierte FW-Übertragung bei DS und QS. Optimierter Resourcenverbrauch für Rechner mit wenig Speicher. (11/2004)

Version 1.41: TotalMix: Klick auf das Icon im Systray bewirkt Maximieren/Minimieren. Maus Scrollwheel machte Elemente hinter den Blindplatten sichtbar. Generell: Verlust von Datenpaketen bei Playback wird im Settingsdialog in Samples pro Kanal angezeigt. Automatische Resynchronisation der Sampleposition nach Datenpaketverlust bei Playback. MME Multiclient war nicht möglich wenn Limit Bandwidth aktiviert war. ASIO: Umstellung der Buffersize-Information, AD/DA-Wandlung wird berücksichtigt. Erneut verbesserte Routinen für schnellere ADM-Reaktion. (10/2004)

Version 1.4: Verhinderung der Kanalvertauschung bei Aussetzern auf dem PCI-Bus. Check Input verhinderte Aufnahme auf den analogen Eingängen bei ungleicher externer Clock im Master Modus. TotalMix: Loopback Mode wurde nach Neustart nicht aktiviert. DDS funktionierte nur im Modus 'All Channels'. Firmware 1.54: Bugfix Audioclicks durch MIDI Eingangsdaten. Zuverlässiges Laden der Settings aus dem Flash beim Einschalten. (10/2004)

Version 1.3: TotalMix: Ignore Position war immer aktiv. Bei Erstinstallation wurde nicht Preset 1 erzeugt (default1.fmx), sondern ein leeres Routing. *.vl2 Dateien entfernt. Unterstützung für negative Koordinaten (Hauptmonitor rechts). Blindplatten einfügen statt komplett verkleinern (Limit Bandwidth). Unterstützung für 18-bittige Lautstärkewerte, neues Dateiformat, das Laden alter Dateien ist aber möglich. Fader der dritten Reihe haben Maximum bei +6 dB statt 0 dB. Allgemein: Limit Bandwidth ändert Anzahl der ASIO Kanäle. ASIO Kanalliste ändert sich beim Wechsel zwischen Single Speed, Double Speed und Quad Speed. ASIO Resets implementiert für alle Änderungen der Kanalzahl. Betrieb mehrerer Firefaces: Gerätenummerierung in allen Formaten ausser WDM wird jetzt vom Treiber kontrolliert. Das Gerät mit der niedrigsten Seriennummer ist immer 'Fireface 1'. (09/2004)

Version 1.2: Firmwareabfrage mit Warnhinweis hinzugefügt. Verbesserter Workaround für Windows XP SP2 und Firewire 800. Verbesserte Performance bei Computern mit fehlender Controller-Initialisierung. Settingsdialog: Default Settings bei Treiberinstallation geändert. Firewire Buslast kann durch Abschaltung von Kanälen verringert werden (Limit Bandwidth). DDS: 32 kHz hinzugefügt. TotalMix Neu: Kanalbegrenzung wird in Echtzeit angezeigt. Port-Grenzlinien in der Matrix waren nicht korrekt gezeichnet. ADM funktionierte nicht nach einmaliger Benutzung. ASIO: Input Latency Angabe geändert (2 Samples Offset). Output Latency Angabe geändert (66 Samples Offset). GSIF-2: Bug im Double Speed Mode gefixt. MME: 32 Bit Float wird nicht mehr als unterstützt gemeldet. Warnmeldungen für fehlende FW-Interface Funktionen hinzugefügt. Betrieb mehrerer Firefaces: Buffereinstellung synchronisiert. Verbesserte FW-Zugriffsroutinen verhindern Abstürze. MIDI Inputs funktionierten nicht. (09/2004)

Version 1.1: Workaround für Windows XP SP2 und Firewire 800 hinzugefügt. ASIO: Input/Output Latency wird korrekt an den Host gemeldet (64 Samples Playback Safety Buffer). Lost Buffer Detection in Samplitude/Sequoia 8 gefixt. Störgeräusch beim Start von Cubase2/Nuendo2 beseitigt. Channel Status Anzeige auf Analog und ADAT Inputs beseitigt. Allgemein: Hunderte weiterer kleinerer Verbesserungen. (08/2004)

Version 1.0: Initial Release. Enthält MME, WDM, ASIO 2.0, GSIF 2.0, TotalMix. (07/2004)

Top

Mac OS X Treiber

Version 2.64 - aktuelle Firmware: 2.70 / 1.69: DDS Dialog im Settingsprogramm wieder hinzugefügt. Bugfix: MIDI hängt sich auf, wenn man das Fireface im Ruhezustand ausschaltet. Kleine Änderungen bei der Speicherverwaltung. Sample-Offset im Double- und Quad-Speed-Modus erhöht. Bugfix: Manchmal Einfrieren beim Starten der Wiedergabe unter Mac OS 10.6 (10/2009).

Version 2.63 - aktuelle Firmware: 2.70 / 1.69: Unterstützung für Snow Leopard und 64-Bit-Kernel. Settingsdialog geändert (DDS entfernt, Setzen der Samplefrequenz hinzugefügt). Neue Bitmaps in TotalMix. Neuer Lademechanismus von Settings und Mixer über den Fireface Agent (befindet sich in /Library/LaunchAgents). (09/2009).

Version 2.62a - aktuelle Firmware: 2.70 / 1.67: - Bugfix Fireface Settings: Speicherleck und mehrfaches Öffnen beseitigt (nur PPC Version). Fireface 400 Settingsdialog: Pad Kanal 3 und Kanal 4 war vertauscht. TotalMix: Beim Fireface 400 sind auch selektierte Gruppen von Fadern über den Drehencoder am Gerät steuerbar. TotalMix: Es wird überprüft, ob die gespeicherte Fensterposition auf einem der angeschlossenen Bildschirme sichtbar ist. Neue Routinen zur möglichst effizienten Nutzung des DDS Dialoges. Im Slave Modus ist die anliegende Frequenz Referenz für CoreAudio. Damit ändert sich das Verhalten verglichen mit früheren Treibern. Bei Nutzung von mehr als einer Karte werden ungültige Zustände (z.B. unterschiedliche Samplefrequenzen im Slave Modus) abgefangen. (07/2008).

Version 2.61 - aktuelle Firmware: 2.66 / 1.65: - Bugfix Fireface Settings: Speicherleck und mehrfaches Öffnen beseitigt. Nur Intel Version. (06/2008).

Version 2.60a - aktuelle Firmware: 2.66 / 1.65: - Bugfix Fireface 400 Settings: Pref. Sync Ref. SPDIF steuerte ADAT(2) Eingang. (11/2007).

Version 2.60 - aktuelle Firmware: 2.66 / 1.65: Firmware Updates für Fireface 400: 1 Sample Offset bei SPDIF im Quad Speed Mode beseitigt. MIDI In 2 arbeitete nicht zuverlässig. Firmware Updates für Fireface 800: Verhalten bei Surprise Removal (Ausschalten während Abspielen/Aufnehmen) verbessert. Fehler in der Fw800MBit Erkennung beseitigt. (10/2007).

Version 2.60 (FUT 1.63 / 2.64): Bugfix Fireface Settings: SPDIF Freq Status-Anzeige funktionierte nicht. Fireface 400 Settings: Link 1+2, Link 3+4 Check-Boxen hinzugefügt. (04/2007)

Version 2.59 (FUT 1.63 / 2.64): Bugfix Fireface 400: Zwei Fireface 400 an einem Controller funktionierten nicht. (04/2007)

Version 2.58 (FUT 1.46 / 2.64): TCO-MTC Support hinzugefügt. TotalMix: Neue MIDI Fader Remote Befehle hinzugefügt. (02/2007)

Version 2.57 (FUT 1.46 / 2.55): FireWire Error Detection arbeitete nicht korrekt. Neue Versionsnummer, da es manchmal Probleme mit dem Update des Treibers 2.56a vom September auf die neuere Version vom November gab, welcher bereits den Bugfix für die 64 Bit Adressierung enthielt. Settings und Totalmix lassen sich nun mit einem einzelnen Mausklick auf die Dock-Icons öffnen. (02/2007)

Version 2.56a (FUT 1.46 / 2.55): Fireface 400: Drehencoder verstellt im Stereo-Modus nur einen Kanal. TotalMix: 'Flash current Mixer state' funktionierte in der x86 Version nicht. (11/2006)

Version 2.56 (FUT 1.46 / 2.55): TotalMix: 'Flash current Mixer state' funktionierte nicht mehr. (9/2006)

Version 2.55 e (FUT 1.46 / 2.55): Settingsdialog: Umschaltung des DDS Multipliers funktionierte manchmal nicht korrekt. (8/2006)

Version 2.55 d (FUT 1.46 / 2.55): Fireface 400: Das Stoppen des MIDI Treibers konnte den Drehencoder blockieren. (8/2006)

Version 2.55 b/c (FUT 1.46 / 2.55): B: MIDI Input sendete doppelte Noten an das FF800. C nur X86: In TotalMix fehlte der Menüeintrag View/TotalMix. (7/2006)

Version 2.55a (FUT 1.46 / 2.55): Kompletter Support für Fireface 400 hinzugefügt. x86 Treiber: Starke Verzerrungen bei Pegeln höher 0 dBFS beseitigt. (7/2006)

Version 2.42 (FUT 2.47): TotalMix: Dritte Reihe Fader: Speicherung Gains > +4 dB war nicht korrekt. Dritte Reihe Fader wurden bei unterem Anschlag nicht korrekt gesetzt. Verbesserte Kompatibilität zu TotalMix Dateien V 2.3. Eingeschränkter Support für Mehrmonitorbetrieb. Settingsdialog: Abgeschnittene Texte unter neueren OS X Versionen beseitigt. Änderungen in Firmware 2.47 (Flash Update Tool): Stand-Alone MIDI ist per default ausgeschaltet, Aktivierung über TotalMix (Flash Current Mixer State während 'Enable MIDI Control' aktiviert ist). Stand-Alone MIDI: Ganging der Fader über Select korrigiert. Support für neue Flash-Speicher. Beim Einschalten des Fireface werden keine MIDI Noten mehr gesendet (Settings). Bugfix keine Sync Anzeige für SPDIF bei Double Speed Betrieb. (1/2006)

Version 2.40 (FUT 2.42): TotalMix: Neuer Menüpunkt TotalMix mit Hotkey T. Das Menü und die Hotkeys funktionieren nun auch mit geschlossenen Fenstern. MIDI Remote: Mute und Solo Buttons wurden nicht immer korrekt angezeigt. MIDI Remote: Start von TotalMix durch Klick auf das Systray Symbol aktualisiert das LC-Display. MIDI Remote: Cursor Up/Down funktionierte nicht korrekt im Double/Quad Speed Betrieb. MIDI Remote reagiert nun auf beide Note Off Befehle. Automatische Submix Selektion wenn Monitor Main/Phones gewählt wird. Support für neue Mischerhardware und Stand-Alone MIDI Remote. Firmware 2.42: Support für neue Mischerhardware und Stand-Alone MIDI Remote. (12/2005)

Version 2.30 (FUT 2.04): Limiter im Instrumenteneingang abschaltbar. Zusätzliche Offsetangaben für neuere Geräte mit AK4396 DAC. Hardware Revision auf About Seite im Settingsdialog. 2 Sample Offset auf den ADAT-Ports in Double Speed beseitigt. Problem mit MIDI Treiber Crash bei bestimmten Bus-Resets beseitigt. TotalMix benutzt den MIDI-Treiber nicht mehr dauerhaft. TotalMix LCD-Support arbeitete nicht korrekt bei geschlossenem Fenster. Settingsdialog wird nach Entfernen des Fireface geschlossen. Settings im Settingsdialog wurden beim Entfernen des Fireface nicht gespeichert. Hotkey Command-W (Fenster Schliessen) für TotalMix. (08/2005)

Version 2.20 (FUT 1.98): TotalMix: Performance bei aktivierter MIDI Option LC-Display deutlich verbessert. Performance bei offenem Matrix Fenster deutlich verbessert. Firmware 1.98 beseitigt Single Sample Clicks und Problem beim Flashen. Prüfung auf aktuelle Firmware im Settingsdialog hinzugefügt. (07/2005)

Version 2.01 (FUT 1.83): MIDI Pan Center in dritter Reihe verursachte ungültigen Pan-Balken. Neue Funktion Reset to Unity Gain des Faders über SEL(1-8) + DYNAMICS (Taste Exit auf der Behringer BCF2000). Neue Option in Preferences: Full LC Display Support, aktiviert kompletten Mackie Control LCD Support mit 8 Kanalnamen und 8 Volume/Pan Werten. Für die Hotkeys Alt und Strg plus Nummer (Preset Laden) werden nun auch die Tasten des Nummernblocks unterstützt. Ein geladenes Werkspreset wird in der Fenstertitelzeile als Default gekennzeichnet. Änderungen an Fader oder Pan per MIDI bewirken ein Blinken des Presetknopfes. (04/2005)

Version 2.0 (FUT 1.83): Bugfix MIDI Eingang, der bei Nutzung von mehr als einem Firewire-Gerät in einigen Fällen nicht mehr funktionierte. TotalMix ist nun komplett per MIDI fernbedienbar. Der MIDI Treiber: 3 Stellen der Seriennummer wurden dem Device-Namen hinzugefügt. Sortieren der Firefaces nach aufsteigender Seriennummer (Mehrgerätebetrieb). MIDI-Treiber hängt sich nicht mehr auf, wenn man das Fireface bei laufender MIDI-Wiedergabe abschaltet. Plug&Play Verhalten verbessert. Erkennen von Firewire-Bus-Resets und von hinzugefügten oder entfernten Firefaces. MIDI Setup ändert sich selbst bei laufender MIDI-Wiedergabe/Aufnahme korrekt, wenn Firefaces an- oder abgeschaltet werden. MIDI Wiedergabe- und Aufnahme funktioniert nach einer solchen Änderung wieder ohne manuelles Neustarten. TotalMix: Post Send Modus: rechte Maustaste auf Fader funktioniert bei dem jeweiligen Fader (nur bei diesem!) auch wenn 'Link Fader' aktiv ist. Die Hotkeys Alt plus Nummer (Laden des User Preset) funktionierten nur in Ländereinstellung Deutsch. (03/2005)

Version 1.3 (FUT 1.66): TotalMix: Support für neue Nummerierung. Der Button 'Unit 1' ist immer das Fireface mit der niedrigsten Seriennummer etc. Übernahme der Kanalnamen im Preferences Dialog. Das Abspeichern von Menü-Einstellungen und des Default-Mixes funktionierte nicht. Die Taste T funktionierte nicht. Fensterzustände im Mixerprogramm werden korrekt abgespeichert und wiederhergestellt. Fix: Startverhalten von TotalMix im Mehrgerätebetrieb. Settingsdialog: Support für neue Nummerierung. Die erste Karte ist immer das Gerät mit der niedrigsten Seriennummer etc. Mic 9 Phantomspeisung ging seit Version 1.2 nicht mehr. Inputs 1/7/8 geändert auf Front/Rear. Fix: Startverhalten des Settingsdialoges im Mehrgerätebetrieb. Verlust von Datenpaketen bei Playback und Record wird im Settingsdialog als 'Errors' angezeigt (oberhalb der Read/Store Buttons). Allgemein: Bugfixes für mehrere Zustände, in denen eine Kernel Panic auftrat: Häufiges Ein- und Ausschalten eines Gerätes, häufiges Ein- und Ausschalten mehrerer Geräte, und beides bei laufender Wiedergabe. Bugfix Steuerung der Host Error LED: konnte Kernel Panic verursachen. Firewire-Dropout Detection für Playback und Record. Automatische Resynchronisation der Sampleposition nach Datenpaketverlust bei Playback und Record. (01/2005)

Version 1.2: Treiber kompatibel zu Firmware 1.66. Neu TotalMix: Talkback / Listenback Funktion. Neue Dialogbox 'Preferences'. Solo mutet andere Signale nur noch für den als 'Monitor Main' definierten Ausgang. Speichern und Laden aller 8 Presets (Preset-Bank). Neuer Fader Mode 'Post Send' (ziehen mit rechter Maustaste). Pan Law einstellbar. Neuer Submix View. Alle Kanäle frei benennbar (Rechtsklick auf Label). Phaseninvertierung in Matrix mit Umschalt-Click. Makro für Aktivierung des MS-Processing (Options). Neue Monitorsektion mit Mono, Dim, Talkback und Submix-Abhörfunktion. (12/2004)

Version 1.1: Zahlreiche Zustände die bisher eine Kernel Panic verursachen konnten werden nun sauber abgefangen. Neu programmierter Settingsdialog und TotalMix, mit Auto Load, Dock Lock und Auto Remove. Verbesserte Kommunikation auf dem Firewire Bus, beseitigt Knackser bei niedriger CPU-Last und im Double/Quad Speed Betrieb. Safety Offset verringert auf 32 Samples (vorher 64). Maximale Buffersize erhöht auf 2048. Stream-Kanalnamen verbessert und erweitert für Mehrgerätebetrieb (DP4). Latenzangabe berücksichtigt AD- und DA-Wandler. Installer ändert die Permissions des Extensions Ordners nicht mehr. DDS deaktivieren setzt ursprüngliche Frequenz. Scrollwheel Support für TotalMix Fader und Pans. (10/2004)

Version 1.0: Initial Release. Enthält Core Audio, Core MIDI und TotalMix. (10/2004)

Top

Copyright © Matthias Carstens.

Alle Angaben in diesem Tech Info sind sorgfältig geprüft, dennoch kann eine Garantie auf Korrektheit nicht übernommen werden. Eine Haftung von RME für unvollständige oder unkorrekte Angaben kann nicht erfolgen. Weitergabe und Vervielfältigung dieses Dokumentes und die Verwertung seines Inhalts sind nur mit schriftlicher Erlaubnis von RME gestattet.




Top