New MADI Router Depeche Mode - World Tour with RME MADIface Musikmesse 2013 - News Musikmesse 2013 - News Musikmesse 2013 - News Musikmesse 2013 - News ADI-8 DS Mk III

Quick Links

Neue Videos

MADI Router

04/2014 Der brandneue MADI Router wird ausgeliefert!

Der MADI Router ist ein kompaktes Gerät welches entwickelt wurde um MADI Geräte verschiedener Hersteller mit nie da gewesener Flexibilität zu verbinden.

Diese Flexibilität wird durch verschiedene technische Merkmale erreicht, welche das Gerät in sich vereint: es kann gleichermaßen zwischen optischen und elektrischen MADI Formaten wandeln, Signale auffrischen oder verstärken und sie vor allem auf verschiedenen Anschlüssen verteilen oder zusammenführen - und dies alles zur selben Zeit!

Weitere Infos


Fireface 802

03/2014 Das Fireface 802 baut auf dem Ruf des legendären Fireface 800 auf.

Mit 60 Audiokanälen, High-End Mic-Preamps, Wandlern der Referenzklasse, einer vollständigen Effektsektion und Betrieb mit bis zu 192 kHz bilden das Gerüst für unzählige weitere Merkmale:

Niedrigste Latenzen mit USB oder FireWire, kombiniert mit der legendären Stabilität und kontinuierlichen Weiterentwicklung der RME-Treiber. Aktive Jitter-Unterdrückung, individuell schaltbare Referenzpegel für jeden einzelnen Ein- und Ausgang, komplette Stand-Alone Funktionalität, RMEs einzigartiges Meter- und Analyse-Werkzeugset DIGICheck, und identischer Betrieb unter Windows und Mac OS.

Weitere Infos


TotalMix FX App

02/2014 'TotalMix FX App for iPad®' v 1.1 im App Store erhältlich

'TotalMix FX for iPad' ist die iOS-Version der RME Windows/Mac-Software 'TotalMix FX'. Die App ermöglicht die Kontrolle über den Mixer und die Effekte der unterstützten Geräte Fireface UCX, UFX und Babyface, wenn sich diese im Class Compliant Mode befinden. TotalMix for iPad ist kabelgebunden und kein Ersatz für eine Fernbedienungssoftware wie etwa TouchOSC oder Lemur. Es funktioniert für alle iOS-Versionen ab 5.0 und braucht nur wenige Resourcen.

Weitere Infos im RME-Forum


MADIface XT

01/2014 MADIface XT gewinnt den 2014 Rock oN 'Tech Award'

RME schlägt wieder zu !!!

Nachdem schon das Fireface UCX im vorigen Jahr auf der NAMM Show den 'Tech Award' der Rock oN Company gewonnen hatte, ist es nur umso erfreulicher, daß auch in diesem Jahr der Tech Award an ein herausragendes RME-Gerät ging, nämlich an das

RME MADIface XT
Das erste USB 3.0 Audio Interface der Welt

Mehr über das neue MADIface XT


TotalMix FX App

12/2013 'TotalMix FX App for iPad®' ist im App Store erhältlich

'TotalMix FX for iPad' ist die iOS-Version der RME Windows/Mac-Software 'TotalMix FX'. Die App ermöglicht die Kontrolle über den Mixer und die Effekte der unterstützten Geräte Fireface UCX und Fireface UFX, wenn sich diese im Class Compliant Mode befinden. TotalMix for iPad ist kabelgebunden und kein Ersatz für eine Fernbedienungssoftware wie etwa TouchOSC oder Lemur. Es funktioniert für alle iOS-Versionen ab 5.0 und belegt nur wenig Speicherplatz.

Weitere Infos gibt's im RME-Forum


MADIface XT

12/2013 Der Welt erstes und einziges USB3 Audio-Interface wird ausgeliefert

MADIface XT wird ausgeliefert

RMEs MADIface XT ist das erste USB 3.0 Audio-Interface der Welt – und gleichzeitig auch das weltweit kleinste tragbare System mit mehreren hundert Audiokanälen. Um größtmögliche Vielseitigkeit zu gewährleisten, kann das MADIface XT natürlich auch über USB 2.0 angeschlossen werden (die Zahl der Audiokanäle wird hierbei computerseitig auf 70 begrenzt). Durch den PCI Express-Anschluss sind sowohl Verbindungen zu External PCI Express-Karten als auch zu Adaptern auf Thunderbolt möglich – womit alle der momentan schnellsten Anschlusstechniken in einem einzigen Gerät sind, für maximale Kanalzahl und niedrigstmögliche Latenz.

Mehr über das neue MADIface XT


OctaMic XTC

Nominierung für TEC Award

TEC Award Nominee

RME OctaMic XTC wurde für den '29th Annual Technical Excellence & Creativity (TEC) Award' in der Kategorie 'Mikrophon-Vorverstärker Technologie' nominiert. Die TEC Awards wurden 1985 ins Leben gerufen um herausragende Leistungen im Bereich professioneller Audio-Produktion und Produktentwicklung zu würdigen. Die Wahl findet im Dezember 2013 statt.

Mehr über den OctaMic XTC


MADIface USB

22.08.2013 Das neue MADIface USB wird ausgeliefert

Das neue MADIface USB

Perfekte MADI-Mobilität und mehr!
Das kompakte MADIface USB bietet MADI In/Out über USB 2.0, mit der vollen Kanalzahl von 64 Ein- und Ausgängen, unter Mac und Windows. Für redundanten Betrieb können beide Eingänge genutzt werden. Auch ohne Computer bietet die kleine Box außergewöhnliche Qualität, als bidirektionaler Formatkonverter und aktiver Repeater.

Mehr über das MADIface USB


OctaMic XTC

13.08.2013 RMEs nagelneuer 'Allzweck Preamp' wird ausgeliefert

Der brandneue OctaMic XTC

RME präsentiert stolz ein Gerät einer neuen Generation:
Top-Class Vorverstärker für Mikrofone, Instrumente und Line-Signale, Hi-End A/D-Wandler, digitale Patchbay und Formatwandler, Abhörverstärker, und schließlich und endlich sogar das flexible Front-End für Apples iPad ®: OctaMic XTC!

Mehr über den OctaMic XTC


musikmesse 2013

10.04.2013 RME stellt neue Geräte in Frankfurt vor

musikmesse 2013

Dieses Jahr stellt RME eine Vielzahl neuer Produkte vor: das weltweit erste USB3 Audio Interface, einen super-flexiblen Hi-End Preamp/Wandler, eine ultraportable MADI USB Lösung, 3 neue MADI Router und 2 neue MADI Converter - alles in einem atemberaubenden, neuen Design. Was auch für TotalMix FX gilt, welches nicht nur mit einem neuen, frischen Design und neuen Funktionen begeistert, sondern auch als App für das iPad Premiere feiert.

Weitere Infos zu den neuen Geräten

Fireface UCX

26.01.2013 Fireface UCX gewinnt den Rock oN Tech Award auf der NAMM Show

Tech Award für das Fireface UCX

Der Rock oN AWARD wird jedes Jahr durch die Rock oN Company, in Japan vergeben. Kunden, Profimusiker und Toningenieure haben einen Monat (von 17. Dezember bis 9. Januar) die Gelegenheit, Ihre Stimme für das 'Produkt des Jahres' abzugeben. Die nominierten Produkte werden dann in neun Award Kategorien unterteilt, wie beispielsweise der Tech Award oder Software Award.

In diesem Jahr gewann das Fireface UCX den Tech Award für die brillanteste Technik. Es wurde hiermit dem von RME bekannt hohen technischen Anspruch wie Treiberstabilität, Steady Clock und der Anbindungsmöglichkeit von professionellen Geräten mit Hilfe des Class Compliant Modes Rechnung getragen. Der Award wurde auf der NAMM Show überreicht.

Neue MADI Geräte

24.01.2013 RME kündigt fünf neue MADI Geräte auf der NAMM Show an

Als MADI Anwender und Pioniere der ersten Stunde lag es den RME Entwicklern immer schon am Herzen, diesen offenen Standard sowohl kompatibel, stabil, als auch erschwinglich für die Kunden zu machen. Unter den ersten Geräten der inzwischen weit verbreiteten MADI Baureihe befanden sich die ADAT und AES3 (in Europa auch bekannt als AES/EBU) Konverter ADI-642, ADI-6432, ADI-648, und auch die MADI Bridge und der MADI Converter. Über ein Jahrzehnt gewannen sie den Ruf, konkurrenzlos im Bereich Ausstattung und Zuverlässigkeit zu sein. RME hat auf diese Weise MADI bekannter gemacht als irgendein anderer Hersteller.

In diesem Jahr aktualisiert RME die digitalen MADI-Konverter der ‚Premium Line‘, und kündigt fünf neue Produkte in bestechendem Design an, die auf der ‚NAMM show‘  in Anaheim gezeigt werden: Den neuen MADI Router, den ADAT Router und ADAT Converter, sowie den AES3 Router und AES3 Converter.

Weitere Infos zu den neuen Geräten

Fireface UCX

24.01.2013 RME erweitert Class Compliant Mode des Fireface UCX

Fireface UCX

Vor einem Jahr präsentierte RME auf der NAMM Show das Fireface UCX.
Besondere Aufmerksamkeit bekam es auch durch den integrierten Class Compliant Modus, der das UCX zum weltweit ersten professionellen Audiointerface für Apples iPad™ machte.

Nachdem Apple in iOS 6 nun offiziell Mehrkanalwiedergabe erlaubt, die neueren iPads immer leistungsfähiger wurden, und immer mehr DAW-Apps auch mehr als 8 Kanäle unterstützen (oder dies zumindest angekündigt haben), erweitert RME mit der Firmware 220/4 den 8-Kanal CC-Modus des UCX auf alle vorhandenen 18 Kanäle. Damit stehen nun auch der SPDIF und der ADAT I/O uneingeschränkt zur Verfügung.

Alle Infos zum Class Compliant Mode des UCX



Babyface

27.11.2012 RME erweitert Babyface mit 'Stand-Alone' & 'Class Compliant' Funktionalität

Babyface

Die Entwickler von RME überraschen mal wieder alle: Sie erweitern das Babyface - ein tragbares USB Interface, welches immerhin schon seit zwei Jahren auf dem Markt ist - um zwei aussergewöhnliche Eigenschaften: 'Full USB Audio 2.0 Class Compliance' für die Benutzung mit einem iPad™, und Stand-Alone Betrieb.

Das Update ist kostenlos und lässt sich einfach mit Hilfe einer Firmware-Aktualisierung per USB durchführen.

RME veröffentlicht dazu ein Firmware-Update, welches das Gerät um diese Modi erweitert. Und so wird aus dem kleinen, aber professionellen Gerät, ein ausgewachsenes Allround-Talent mit unübertroffener Flexibilität und noch einzigartigeren Merkmalen.

Mehr zu den neuen Modi: Hintergrund, Arbeitsweise im Babyface, Praxis



HDSPe MADI FX

01.09.2012 HDSPe MADI FX wird ausgeliefert.

Die neue HDSPe MADI FX setzt einen neuen Meilenstein unter den RME-Audio-Interfaces. Nie zuvor gab es eine derart performante und zugleich mächtige Multikanal-Computerschnittstelle. 390 Kanäle! Drei MADI I/Os - zweimal optisch und einmal koaxial - werden von einem AES/EBU I/O und einem analogen Monitorausgang begleitet.

Um RMEs weltweit einzigartige Low-Latency-Performance auch mit derart vielen Kanälen zu garantieren, wurde ein neuer, modularer High-Tech Audio-Core entwickelt, der mehr als die dreifache Kanalzahl des bisherigen RME-MADI-Flaggschiffs verarbeitet, und dafür sogar eine noch geringere Systemlast benötigt.

Die neue Core-Technologie geht Hand in Hand mit einer speziellen TotalMix FX-Version, um die enorme Kanalzahl effizient und praxisgerecht nutzen zu können. Ausgestattet mit der 192-kHz-Effektengine des Fireface UFX, und einem noch schnelleren DSP, lässt sich ein latenzfreies Monitoring mit zahlreichen Effekten direkt auf der Karte erstellen, völlig unabhängig von der laufenden DAW-Software.

Die MADI FX kann als leistungsfähiger MADI-Router genutzt werden. Im Gegensatz zu den meisten Routerlösungen kann dabei sogar jeder Kanal einzeln beliebig geroutet werden - und zwar auch mit beliebigem und pro Routing unterschiedlichem Gain.

RMEs einzigartige Seamless Redundancy Operation nutzt die 3 MADI I/Os, stellt professionellen Anwendern einen fehlersicheren Redundanz-Modus zur Verfügungn. Die Karte arbeitet als Single-MADI-Input-Device zur Aufnahme von bis zu 64 Kanälen, die beiden anderen I/Os stehen für die redundante Datenübertragung zur Verfügung. Bei Ausfall des MADI-Eingangs wird automatisch auf einen der beiden anderen Eingänge umgeschaltet. Der Audio-Strom wird dabei nicht unterbrochen.

Mehr über die HDSPe MADI FX ...

Fireface UCX Award-Nominierung

Das RME Fireface UCX wurde vom Resolution Magazin für den Award für das beste Audio-Interface 2012 nominiert.

Mehr zum Fireface UCX

Advanced Remote Control

03.04.2012 Die optionale Erweiterung für die Fireface X-Serie wird ausgeliefert

Die Advanced Remote Control (ARC) wurde für einen direkten Zugriff auf alle häufig benötigten Funktionen und Befehle von TotalMix FX in der täglichen Studio-Praxis entwickelt. Ausgestattet mit einem soliden Metallgehäuse verfügt die Advanced Remote Control über einen drehbaren Encoder, zwei Drucktaster und 6 mit LED ausgestattete Taster. 7 Taster können frei mehr als 36 verschiedenen Funktionen von TotalMix zugewiesen werden.

Die Advanced Remote Control (ARC) ist kompatibel zum Fireface UCX. Sie funktioniert auch mit allen RME Fireface UFX ab Seriennummer 23241707 (Herstellung nach Juni 2011).

Mehr ...

Fireface UCX

15.03.2012 RME kündigt die Fireface UCX Standard Edition an.

RME kündigt an, dass ab April 2012 das erfolgreiche Fireface UCX ohne die zuvor mitgelieferte Basic Remote Control angeboten wird - zu einem reduzierten Preis.

Anwender können die neue mächtigere Advanced Remote Control mit sechs weiteren, voll programmierbaren Buttons, als perfekte Ergänzung ihres Fireface UCX separat erwerben.

Die Remote Control Edition wird solange angeboten, bis die Standard Edition erhältlich sein wird.

Mehr über das Fireface UCX ...

Fireface UCX

15.01.2012 RME präsentiert auf der NAMM show 2012 das neue Fireface UCX

Das 36-kanalige USB&FireWire Audio-Interface ist eine atemberaubende Kombination aus RMEs erfolgreichsten Interfaces: Fireface UFX, Fireface 400/UC und Babyface. Das Fireface UCX ist nicht nur eine kleinere Ausgabe des UFX, inklusive HFX-Core und der kompletten 192-KHz-Effektengine, sondern setzt die erfolgreiche Tradition ultra-kompakter RME-Interfaces fort und fügt dank der beiliegenden Remote Control die großartige Benutzererfahrung des Babyface hinzu.

Obendrein ist das UCX auch der perfekte Partner für jedes Apple iPadTM!

Die Auslieferung beginnt in Kürze.

Mehr ...


Snow is coming

09.11.2011 RME kündigt die Limited Snow Edition des Babyface an

Die Snow Edition ist eine spezielle Edition des Babyface, RMEs erfolgreichem USB-Audio-Interface. Auf 1500 Stück weltweit limitiert, wird sie nur kurzfristig in der Zeit vor und nach Weihnachten 2011 erhältlich sein.

Die Snow Edition ist technisch komplett identisch zu den blauen und silbernen Standard-Versionen des Babyface, besitzt aber ein schneeweißes Äußeres. Auf dem eleganten, mattweißen Gehäuse, das an exklusives Porzellan erinnert, thront ein glänzender Volume-Encoder. Hinzu kommt ein kompletter Satz weißer Kabel und eine weiße Ledertasche für das Babyface plus Zubehör. Das gesamte Erscheinungsbild unterstreicht den hochwertigen Charakter dieses außergewöhnlichen Gadgets.

Als spezieller Bonus liegt der Snow Edition ein weißes HiFi-Breakoutkabel mit vier unsymmetrischen, vergoldeten Cinch-Anschlüssen bei. Das schwarze Breakoutkabel der Standard-Versionen mit symmetrischen XLR-Steckern zum Anschluß von bis zu zwei Mikrophonen ist selbstverständlich ebenfalls enthalten.

Mehr ...

12.10.2011: RME Distributor Audio AG spendet 40.000 Euro an Help e.V. für Erdbeben- und Tsunamiopfer in Ayukawa (Japan)

im April 2011 richtete die Audio AG einen Hilfsfond für die Opfer der Naturkatastrophe in Japan ein. In drei Monaten wurde von Kunden der Audio AG 1% des mit RME-Produkten erzielten Umsatzes in den Fond gespendet. Die Audio AG erhöhte die Summe auf 40.000 Euro und übergab sie der deutschen Hilfsorganisation Help e. V.

Help verfährt nach dem Grundprinzip "Hilfe-zur-Selbsthilfe" und arbeitet mit lokalen Partnerorganisationen zusammen, die über ausgezeichnete Möglichkeiten und Kenntnisse der lokalen Bedürfnisse verfügen. Partner für das Japan-Project ist JEN.

Die gespendeten Mittel werden zur Rekonstruktion lokaler Geschäftsstrukturen in Ayukawa, Ishinomaki City, eingesetzt.

komplette Pressemitteilung (englisch, PDF)


RME veröffentlicht "Splitter"

14.09.2011: RME veröffentlicht eine Batch-Prozessing-Software zum Verarbeiten von UFX-DURec-Aufnahmen

Die meisten Audioprogramme können mit dem Front-USB-Port des UFX aufgenommene Multikanal-WAV-Dateien direkt als Einzelspuren in ihre Projekte laden.

Bei höheren Spurzahlen und längeren Aufnahmezeiten erzeugt der DURec-Prozess des UFX jedoch mehr als eine Datei, nämlich aufeinanderfolgende Dateien, um die 2 GB WAV-Dateigrenze zu umgehen. Bisher mußte der Nutzer diese Dateien in die DAW-Software laden, hinter der vorherigen Multikanal-WAV-Datei einfügen, und manuell die Übergänge Sample-genau ausrichten.

Der neue RME WAV File Batch Processor bietet nun einen einfachen Weg, um sequentielle Multikanal-WAV-Dateien in Ein- oder Zweikanal-WAV-Dateien aufzutrennen und gleichzeitig den Inhalt sequentieller Dateien zusammenzuführen. Für den seltenen Fall, dass eine neue Einzeldatei wiederum die 2 GB-Grenze überschreitet, werden automatisch RF64-Dateien erzeugt. Die Mac-Version kann zudem CAF-Dateien (Core Audio Format) schreiben. Das neue RME-Tool ist überdies in der Lage, mehrere Konvertierungen vollautomatisch als Batch-Prozess nacheinander abzuarbeiten.

Die neue Software ist kostenlos und auf der RME-Webseite für Windows und Mac OS X verfügbar.

zu den RME Software-Downloads ...


RME veröffentlicht DURec™

04.07.2011: Revolutionäres Direct USB Recording für das Fireface UFX

Das preisgekrönte Fireface UFX wurde um eine spektakuläre Funktion erweitert: einen integrierten Digital- Rekorder für alle Ein- und Ausgänge, der über den frontseitigen USB-Anschluß auf USB-Sticks oder USB-Festplatten mit einer Kapazität von bis zu 2 TB aufzeichnet. Diese Funktion wird vom integrierten DSP bereit gestellt, und arbeitet daher unabhängig von einem angeschlossenen Mac- oder Windows-Computer.

Damit verwandelt sich das Fireface UFX in einen leistungsfähigen Stand-Alone-Recorder und Multikanal-Player für vorherige Aufnahmen, z.B. virtuelle Sound-Checks. Live-Konzerte, Bandproben oder spontane Jam-Sessions können direkt auf ein USB-Medium aufgezeichnet und wiedergeben werden, ohne Computer und jegliche Software. Alle 60 Eingangs- und Ausgangskanäle sind individuell für Aufnahme und Wiedergabe auswählbar.

Der UFX USB Recorder kann direkt über das hochauflösende UFX-Display bedient werden. Zusätzlich findet sich der Recorder in der TotalMix FX Software auf Mac und PC.

Aktualisierter Treiber und Firmware sind auf der RME Website zu finden. Das Update enthält auch Mono- (Einzel-) Kanäle der Hardwareausgänge in der TotalMix Mixer View als auch am Gerät, Echtzeit-Pegelanzeige in der Grafik des Kompressors, Cue-Buttons um schnell verschiedene Ausgänge abzuhören, mehrere neue MIDI Remote Funktionen und Optionen, sowie viele weitere Verbesserungen.

Mehr zum Fireface UFX ...


Hot News

02.04.2014 DIGICheck Win 5.71 veröffentlicht.   

02.04.2014 Windows FireWire-Treiber für Fireface 400, 800, 802, UCX, UFX, v 3.089.   

02.04.2014 Windows USB Treiber für Fireface UC, UCX, 802, UFX und Babyface, v 1.046.   

02.04.2014 Windows USB Treiber für MADIface USB und XT, v 0.9383.   

02.04.2014 Windows und Mac Firmware Updates für UFX, 802, UCX, Babyface.   

01.04.2014 Windows Treiber 3.40 für HDSP und HDSPe Serie.   

27.03.2014 Mac USB Treiber v 1.95 veröffentlicht.   

06.03.2014 TotalMix FX for iPad Version 1.1 jetzt im App Store erhältlich.

27.02.2014 Windows Treiber 1.19, Mac Treiber 1.14 für HDSPe MADI FX / MADIface XT.   

05.02.2014 MIDI Remote 1.7 für Windows und Mac.   

RME User: Oomph!

Oomph

Der Pioniergeist des Trios prägt seit nunmehr knapp 16 Jahren das musikalische Schaffen und einte Kritiker, Fans sowie Musikerkollegen in der Auffassung, dass man es hier mit "drei der revolutionärsten Köpfe der deutschen Szene" zu tun habe.

Letztes Update: 22.11.2013